Dienstag, 15. April 2014

Kaffeebild /Collage

Heute gibt es von uns endlich das versprochene DIY zu dem "Kaffeebild" vom letzten Post.

Ihr braucht: 1 Leinwand in gewünschter Größe
                    Kaffeesack mit Aufdruck
                    Acrylfarben (evtl. braun, schwarz, grau und weiss)
                    Pinsel
                    Sprühkleber
                    Spachtel und evtl. Zahnspachtel
                    evtl. Schablone (Schriftausdruck auf Pappe kleben und mit feiner Schere ausschneiden)




Und so wirds gemacht:

Zuerst habe ich den Kaffeesack so ausgeschnitten, dass die Leinwand ringsum noch einen gleichmäßigen Rand hatte. Das ausgeschnittene Stück habe ich mit einem Zickzackstich mit der Nähmaschine eingefasst, das muss aber nicht unbedingt sein. Als Nächstes habe ich die Leinwand komplett mit dunkelbrauner Acrylfarbe grundiert, inclusive  Rand. Man kann hier je nach Konsistenz der Farbe etwas Wasser zumischen, so dass sich die Grundierung gut auftragen lässt. Anschließend gut trocknen lassen. Jetzt das ausgeschnittene Kaffeesackstück hinten mit Sprühkleber dick einsprühen und auf  der Leinwand positionieren und etwas andrücken. Jetzt kann mit den gewünschten Farben mit dem Pinsel oder mit einem Spachtel (man kann als Spachtel auch ein Stück Karton verwenden) der Rand gestaltet werden, der dann durch den Zahnspachtel noch eine unregelmäßige Struktur erhält. Hier muss man einfach etwas herumexperimentieren, bis einem das Ergebnis gefällt. Acrylfarbe kann nach dem Trocknen immer wieder übermalt werden. Wenn sie noch feucht ist kann sie gut ineinander vermalt werden. Ich habe mit Pinsel und Spachtel auch in den Kaffeesackstoff hineingemalt, wie man auf dem unteren Bild erkennen kann. Zum Schluß mit der Schablone und weisser Farbe das Wort "Cafe" aufschablonieren.  Alles gut trocknen lassen und fertig.

Tipp: Wer keinen Kaffeesack zur Hand hat, kann auch mit einem Stück Jutestoff und einer Buchstabenschablone, sowie auch selbst hergestellten Schablonen aus Pappe eine Kaffeesack-Beschriftung mit einem dicken Permanent-Marker selbst machen. So kann auch der kleinste Rest des Kaffeesacks noch für evtl. kleinere Bilder verbraucht werden. Auf kleineren Bildern sieht es auch sehr hübsch aus eine Kaffeetasse zu schablonieren.


Jetzt wünsche ich euch aber viel Spass beim Nacharbeiten!


eure

3 Kommentare:

  1. Hey und schönen guten Morgen :-)

    Die Kaffeebild Collage ist super schön geworden. Es hat mich gleich interessiert, da ich selbst mit Acryl auf Leinwand male. Ihr wisst es ja nicht, aber Kaffee ist genau mein Ding. Ich liebe Kaffee und trinke auch sehr viel davon, so auch gerade jetzt :-)

    Wie ihr hier zeigt, kann ein so schönes Bild mit ganz einfachen und wenigen Mitteln gemacht werden. Was man aber braucht, ist die Idee. :-) Ich find´s toll und in meine Wohnung würde das Bild schon ganz gut passen.

    Allerdings male ich eine Kaffee-Pop-Art-Serie mit 4 Bildern für meine Wohnung und bin bald mal mit dem ersten Bild fertig. :-)

    Ich wünsche euch einen schönen Tag.
    Liebe Grüße
    Danny

    AntwortenLöschen
  2. Eine wirklich Geniale Idee!
    Werde ich mal daheim vorschlagen, vielleicht darf ich ja unseren Flur in einem ähnlichen Design verschönern :-)

    AntwortenLöschen
  3. Wow, richtig schön! Ich wünschte ich wäre so kreativ!

    Liebe Grüße Julia
    http://all-about-beauty-and-fitness.blogspot.de/

    AntwortenLöschen