Donnerstag, 19. Juni 2014

Stuff you need - Kosmetiktäschchen DIY

Ihr Lieben, 
geht es euch auch manchmal so, dass euch eine Idee oder ein Gedanke nicht mehr loslässt? 

So ging es mir jetzt mit den Kosmetiktaschen, die ich euch heute zeige. Vor einiger Zeit habe ich solche Täschchen im Impressionenkatalog gesehen und bin schon damals daran hängen geblieben, aber bestellt habe ich mir dann doch keins...
Als ich vor kurzem in einem Kaufhaus zum Shoppen unterwegs war, bin ich dann wieder solchen Kosmetiktäschchen über den Weg gelaufen ;-) Das wars dann - mich hat es gepackt! 
Nein!!!  Ihr vermutet jetzt falsch, ich habs mir wieder nicht gekauft! Da ich direkt danach noch beim großen blau-gelben Schweden war, hab ich mir Stoff mitgenommen, um mir Kosmetiktaschen selbst zu nähen. Hat die Vorteile, dass ich mir die Tasche selbst gestalten kann, wie ich sie haben möchte und insgesamt ist es billiger :-) (Tipp: mit der Family-Karte (kostenlos!) bekommt man den Stoff je Meter 1 Euro billiger!) Ich habe mir die Stoffe "Aina" in grau und "Ditte" in schwarz mitgenommen.




Ihr braucht:

Buchfolie und kleine Schere für eine Schablone
Stoffmalfarbe
Pinsel

2 Stoffstücke festen Baumwollstoff (Außenstoff) 27cm x 20cm
sowie 2 kleine Stücke ca. 3,5cm x 7 cm aus dem selben Stoff 
2 Stoffstücke feineren Baumwollstoff (Futter) 27cm x 20cm
2 Stücke Bügeleinlage 26cm x 19cm 
1 Reißverschluss (29cm)
(Ich habe einen Endlosreißverschluss verwendet und selbst zugeschnitten.)

             Wichtig!!! Bitte wascht den Stoff vor dem Zuschneiden, da er ein Stück einlaufen könnte! 


Schritt 1: Zuerst alle Teile nach den oben angegebenen Maßen zuschneiden. Dann alle Stoffteile mit Zickzackstich umsäumen. Aus Buchfolie mit der kleinen Schere das gewünschte Motiv als Schablone ausschneiden und auf den Außenstoff aufkleben. Mit dem Pinsel die Stoffmalfarbe auftragen und trocknen lassen. Anschließend die Folie abziehen. Je nach Herstellerangaben Stoffmalfarbe mit Bügeleisen fixieren. Die Bügeleinlage auf die jeweils linke Stoffseite des Außenstoffs aufbügeln.

Schritt 2 : Reißverschluss vorbereiten, dazu mit Schneiderkreide markieren:
1. Auf dem Reißverschluss die Außenkanten des Stoffs markieren.
2. Auf jeder Seite je eine Markierung im Abstand von 1,5cm zum Rand auf dem Stoff anbringen.
3. Ebenfalls auf dem Reißverschluss 1,5cm auf jeder Seite anzeichnen. (siehe 3. Bild oben)



Schritt 3:
Die kleinen Klappen wie im oberen Bild zu sehen auf den Reißverschluss legen und feststecken. Zwischen dem Rand des Außenstoffs und der 1,5 cm Markierung feststeppen. Danach die kleinen Klappen umklappen und wieder feststecken und steppen. (Siehe mittleres Bild). Anschließend den Reißverschluss links auf links an das erste äußere Stoffteil stecken und feststeppen. Hierzu am besten einen Reißverschluss-Nähmaschinenfuß verwenden. Dann das zweite Außenstoffteil ebenfalls an den Reißverschluss nähen.

So sollte das Ganze aufgeklappt dann aussehen, wenn beide Außenteile an den Reißverschluss genäht sind:

An dieser Stelle habe ich gleich noch unser Label mit aufgenäht ;-)




Schritt 4:
Zuerst das Innenfutter mit der rechten Seite nach unten auf den Reißverschluss stecken (auf dem folgenden Bild siehe oben). Zum Nähen alle Stoffteile auf eine Seite klappen (sonst würde man ja alles zusammennähen; siehe unten) und dann das Futter an den Reißverschluss steppen. Mit dem anderen Teil genauso verfahren. 

Und so sollte es dann "von innen" aussehen, wenn das Futter ebenfalls an den Reißverschluss genäht ist:

Die einzelnen Stoffteile sind jetzt wie Buchseiten, die man hin und her blättern kann. Legt man ein Außen- und ein Futterteil zu jeder Seite, sollte der Reißverschluss zu sehen und zu öffnen bzw. schließen sein.


Schritt 5: Jeweils die Außenteile, sowie die Futterteile aufeinanderlegen. So dass jetzt die Außenteile rechts auf rechts liegen. Außenteile aufeinander stecken und feststeppen. Dabei an den Ecken den Reißverschluss jeweils weghalten (darf nicht mit eingenäht werden!) und so nah wie möglich zusammennähen. Danach die Futterteile genauso zusammenstecken und nähen, allerdings an der unteren Kante ein Stück offen lassen zum Wenden (siehe folgendes Bild).


Anschließend die Tasche wenden und die Öffnung im Futter nach innen einschlagen, stecken und feststeppen. Futtertasche in die äußere Tasche stecken und fertig :-)
Bei der Tasche "Stuff you need" und der Tasche mit dem Peacezeichen habe ich die unteren Ecken noch zusätzlich abgenäht. Wie das geht könnt ihr in Petras Tutorial zur "Pretty Shopping bag" in Schritt 5 nachlesen :-) Diesen Schritt könnt ihr optional machen, nachdem ihr die Außen- sowie die Futtertasche genäht habt, also bevor ihr die Tasche wendet. 
Und hier noch was fürs Auge: Natürlich konnte ich es nicht lassen und musste die neuen Täschchen noch dekoriert fotografieren ;-)
Schön...oder?
eure 

13 Kommentare:

  1. Große Sternchenliebe <3 Die Täschchen sind wunderschön geworden!

    Liebe Grüße Michéle

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag dieses Sternendesign ja auch so gerne :-)
    Im Frühjahr kaufte ich mir bereits ein leichtes Sternentuch und ich trage es liebend gern.
    Dein selbst genähtes Kosmetiktäschchen ist absolut super chic und viel kostbarer als ein gekauftes. Sowas hat einfach mehr Klasse!
    Wünsche dir einen schönen Feiertag...
    Viele Grüße ~ Susanne ~

    AntwortenLöschen
  3. Das ist wirklich richtig schön geworden!!! Vor allem hast du sehr sauber gearbeitet. Gefällt mir!
    Hab einen schönen Tag

    http://passion-pictures-and-philosophy.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Superschöne Täschchen und ganz klasse Anleitung. So viel Mühe hast du dir gemacht und die hat sich echt gelohnt.
    Die Farbkombi ist auch die einzig Wahre ;-). Ich mag alle drei Varianten!
    Du bekommst mind. 5 Sterne von mir!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Wow!
    Sieht wirklich klasse aus! Aber ich mit den 2 linken Händen werde das wohl nie hinkriegen, trotz der Superanleitung ! Wahnsinn, wie viel Arbeit das gemacht haben muss !
    Viele liebe Grüße von der doch sehr neidisch auf alle Nähenden...
    ♥Ulli♥

    AntwortenLöschen
  6. Die sind aber toll! Und du hast es so gut erklärt, dass ich mir bestimmt auch welche nähen werde. Täschchen kann man ja nie genug haben ;-).
    GLG Alex

    AntwortenLöschen
  7. Danke für die detailreiche Hilfestellung. Und das SternDesign gefällt mir sehr. Ich probiers! Lieben Gruß zu dir Iris

    AntwortenLöschen
  8. Wow wow wow,
    wunderschön sind deine Täschchen geworden!
    Ganz grosses Kompliment, v.a. das mit dem Stern darauf...ganz klasse!
    Sogar mit Anleitung, ...hey...ich glaub das könnt ich sogar schaffen...nur
    der Reissverschluss macht mir ein wenig Sorge.
    Bin ganz verliebt ;-)
    GLG und bis bald,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  9. das sieht wirklich toll aus ! und so praktisch zugleich ;) I like...:D
    allerliebste Grüße
    deine Limi ♥
    von BUNTGEFLUESTER

    AntwortenLöschen
  10. Tolle Idee! Außerdem wird es Zeit endlich mal meine Nähmaschine einzuweihen!

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Du Liebe,
    die Taschen sind phantastisch geworden. Mir gefällt der graue Stoff unheimlich gut und auch die Einfachheit der Symbole bzw. Schrift. Wundervoll ! Es schreit nach Nachmachen. Mal sehn, wann ich Zeit dafür finde...
    Viele liebe Grüße Synnöve

    AntwortenLöschen
  12. Sehr sehr schön! Danke für die tolle Anleitung.
    Liebe Grüsse
    Kleefalter

    AntwortenLöschen
  13. Oh wie schön danke für die Anleitung!
    LG Petra

    AntwortenLöschen