Dienstag, 26. August 2014

Wo ist denn die Nagelschere...? & neue Kissen

Hallo ihr Lieben,
als Erstes möchte ich euch meine tollen neuen Kissen zeigen...sehen gut aus, oder?


Schon lange bin ich auf der Suche nach alten Mehlsäcken & Co, aber die Suche war auf den Flohmärkten in unserer Region bislang leider erfolglos und ein Vermögen möchte ich weder für alte Säcke noch für neue Kissen ausgeben ;-)


Und so habe ich mir die neuen Kissen einfach selbst gemacht. Entstanden sind sie aus Stoff-Einkaufstaschen, die man in jedem Supermarkt an der Kasse für 1 Euro kaufen kann.

Ihr braucht:
Stofftaschen
Freezerpapier (bekommt man z. B. hier)
Permanent-Marker für Textil oder Stoffmalfarbe
Nagelschere :D oder Cutter
Motiv zum Ausdrucken
Knöpfe oder Bändchen

Und gemacht habe ich es so:
Die Stofftaschen am Besten zuerst waschen. Als Erstes habe ich die Henkel abgetrennt und die Naht wieder geschlossen. Falls sich ein Falz am Taschenboden befindet, muss man hier auch ein kleines Stück trennen und die Nähte der oberen Kissenecken wieder schließen bzw. versäubern. Am unteren Rand habe ich von außen ein kleines Stück zugenäht (siehe unteres Bild) und in der Mitte zwei Wäscheknöpfe angebracht. Wer keine Knopflöcher nähen kann - Druckknöpfe oder jeweils zwei angenähte Bändchen tun's auch.


Und dann habe ich schabloniert und zwar mit Freezerpapier. Inspiriert hat mich Tanja von Shabby Chic and I mit ihren tollen DIYs mit diesem "Zauberpapier". Wer den Blog noch nicht kennt, sollte ungedingt bei ihr mal vorbeischauen! 

Sicher kennt ihr das...wenn man fragt wo die Nagelschere ist, kommt unweigerlich als Erstes diese Frage: "Wozu brauchst du die denn?" Na...na...als ob man die Nagelschere zweckentfremden würde :D Ich muss aber gestehen, dass ich das Motiv aus dem Freezerpapier mit der Nagelschere ausgeschnitten habe..oh..o...!

Also zuerst den Schriftausdruck/Motiv auf das Freezerpapier übertragen oder direkt auf Freezerpapier drucken (hier sollte das Freezerpapier exakt auf Din A4 zugeschnitten sein). Achtet vielleicht beim Motiv darauf, dass keine zu feinen Linien dabei sind, so dass es sich noch gut ausschneiden lässt. Die Folienseite vom Papier kommt nachher auf den Stoff und wird aufgebügelt, also auf die matte Seite drucken.
Jetzt die Buchstaben entweder mit der Nagelschere oder mit einem scharfen Cutter ausschneiden.
Bei Buchstaben wie z. B. "A" und "O" das ausgeschnittene Innere zur Seite legen und vor dem Aufbügeln wieder einfügen. Wenn die Schablone aufgebügelt ist, kann man entweder mit Stoffmalfarbe oder mit einem Permanent-Marker für Textil die Buchstaben ausmalen, Folie (bei Stoffarbe nach dem Trocknen) wieder abziehen. Hier ließ sich die Schablone auch zum 2. Mal auf die nächste Tasche aufbügeln. Wie oft es allerdings hält, habe ich noch nicht ausprobiert.
Den mittleren Mehlsack-Optik-Streifen habe ich mit einem langen Pappstreifen freihand aufgemalt bzw. den mittleren dann ausgemalt. Wer sich das nicht zutraut, kann auch mit Kreppband abkleben und dann ausmalen. Bei dem vorderen Kissen wirkt er heller als die Schrift, da ich hierfür einen älteren, fast leeren Stift benutzt habe. Zum Schluss alles durch Bügeln fixieren.

Aber nicht nur die Kissen sind so entstanden, auch einige Stofftaschen habe ich etwas aufgehübscht!
Beim Kauf der vielen Stofftaschen hat mich die Verkäuferin auch ganz perplex angeschaut und dachte wahrscheinlich: "Warum kauft die Frau 6 Stofftaschen für ein paar Tomaten eine Packung Quark und einen Salatkopf?" So...et voilà...die Stofftaschen...


...auch schick, gell !? Und wenn die Schrift durchs Waschen mal etwas ausbleicht - umso besser, dann wirkt es noch schön shabby...


Echte alte Mehlsäcke können die Stofftaschen natürlich nicht ersetzen und vielleicht habe ich ja mal das Glück noch den ein oder anderen Mehlsack für Kissen & Co. zu finden...Aber auch z. B. als Gartenkissen ist es so eine preiswerte Alternative. Die Anschaffung des Freezerpapiers wird sich, wenn man viel bastelt, mit Sicherheit auch lohnen - die Rolle ist sehr ergiebig und es lassen sich auch noch andere tolle Sachen damit machen....
Dann wünsche ich euch viel Spass beim Nachmachen...während des Werkelns sind mir natürlich hierzu schon wieder ein paar weitere Ideen eingefallen...wie könnte es auch anders sein?...

eure



27 Kommentare:

  1. Liebe Petra

    Deine neuen Kissen sind unglaublich schön!!! Die Arbeit hat sich auf jeden Fall gelohnt :-)!!!

    Wünsche euch eine vielseitige Woche.
    Herzlichst
    Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra,
    Ich bin sprachlos vor Begeisterung :-)
    Die Kissen sind wunderschön, einfach klasse...
    Da solltest Du in Produktion gehen und verkaufen.
    Du hast ein richtiges Händchen dafür!
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Petra,
    Deine Kissen und Taschen können sich wirklich sehen lassen. Ich würde Dir sofort 2 Kissen abkaufen...
    Darf ich fragen, womit Du / Ihr die Kissen füllt ?
    Viele liebe Grüße Synnöve

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Synnöve,
      die "Stofftaschen-Kissen" dienen ja nur als Bezüge, innen befinden sich alte 40x40 Kissen, die farblich nicht mehr passten.
      Solche Kissen mit Füllwatte gibt es neu für ein paar Euro in fast jeden Textil-Discounter oder Möbelhaus.

      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  4. Hallo Petra,
    seit ich das Freezerpapier bei Tanja gesehen habe bin ich auch ein großer Fan davon und habe ja auch schon einige Projekte damit gemacht. Bin total begeistert von deinen "alten Mehlsäcken-Kissen" und noch mehr beeindruckt davon wieviele verschiedene Schriftzüge du ausgeschnitten hast!!!! Sieht total klasse aus!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen, Ihr Lieben...... also wer will schon Mehlsäcke, die schauen total super aus!!! Mit diesem "Zauberpapierchen" muss ich mich auch mal beschäftigen :) Ja, am Pool liegen wäre schön, leider muss ich wieder arbeiten (okay, nur bis 14 Uhr^^, das schafft man gerade so :D) und das Wetter spielt leider gerade auch nicht so mit. Alle schreiben schon von Herbst. Ich hoffe aber ganz stark noch auf ein Sommer-Revival! Lasst es Euch gut gehen.

    Lieben Gruß Michéle

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Petra,
    deine Kissen sind sehr schön geworden und das mit den Stofftaschen nenne ich mal kreativ! Wer braucht da schon Mehlsäcke... ;-)
    Ich habe mir vor kurzem auch Freezerpapier besorgt, aber bin noch nicht dazu gekommen, es auszuprobieren. Steht aber ganz oben auf meiner Bastel-To-do-Liste.
    Liebe Grüße,
    Kerstin M.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Petra,
    das nenn ich mal eine Klasse Idee. Sieht genial aus und
    es stimmt, diese Stofftaschen haben auch noch immer ein
    wirklich schönes Material.
    Klasse!
    Glg Christiane

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Petra,toll ich bin begeistert über deine Idee.Ich mag diese alten Säcke gar nicht haben,mir gefällt deine Idee viel,viel besser.Die Folie habe ich mir jetzt endlich bestellt,lange habe ich überlegt,du hast mich nun überzeugt.
    Da ich immer mit meinem Korb einkaufen gehe,wußte ich gar nicht,das es Stofftaschen im Supermarkt gibt,die hole ich mir jetzt auch.
    Danke,liebe Petra ,ich finde deine Idee so schön.
    Lg.Edith.

    AntwortenLöschen
  9. Bravo die Kissen sind ja super spitzenmässig!
    Bewundere deine Kreativität und deine geniale Umsetzung dessen.
    Derzeit ist bei mir etwas tote Hose in dem Bereich. Bin dafür aber im Hundetraining und übe eifrig mit meinem Fellkind.
    Sobald ich den Flegel erzogen habe, werde ich wieder mal was Nettes werkeln.
    Wünsche dir einen schönen Tag!
    Liebe Grüße ~ Susanne ~

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Petra,

    die Kissen sind der Hammer!!! Wunderschön!!! Ich bin begeistert!!!
    Ob ich das auch so hinbekommen würde? Na... ich bezweifle es...

    Liebste Grüsse,
    Silvi...(die übrigens auch aus BW ist) ;-)

    AntwortenLöschen
  11. Hey Petra,
    was für ein gelungenes DIY - die Kissen sehen fantastisch aus!
    Ganz großes Lob. ♥

    xoxo
    Selly
    von SellysSecrets ♥

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Petra,

    Wow, ich hatte echt gedacht, die Kissen sind gekauft!
    Du hast den tollsten Do it ourself Blog überhaupt!
    Die Kissen sehen so toll aus!
    Liebe Grüße,
    Lauri

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Petra!

    Die Kissen sehen wirklich klasse aus! Und praktisch auch, dafür Beutel zu benutzen!
    Aber was musst Du geduldig gewesen sein...alles mit der Nagelschere auszuschneiden!
    Alle Achtung! :-)
    Ich finde, es müssen nicht immer originale Mehlsäcke sein. Und wenn Dir dann doch der eine oder andere über den Weg läuft, ist die Freude doppelt groß.

    Einen kuscheligen Abend!

    Ganz liebe Grüße
    Trix

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Petra,
    wie genial ist das denn? Total schön sind deine Kissen. Ein tolles DIY!
    Ganz liebe Grüße Annisa

    AntwortenLöschen
  15. mei i find des sooo toll..
    i bin ja immer soooo ah NACHMACHERIN..
    ja echt,,, so IDEEN.. falln mir nia ein,,,,
    SCHAUN volle guat aus,,,
    wird i ma merken:::::
    bussale UND DANKE
    für de liaben WORTE bei mir
    bis baaaald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  16. Oh liebe Petra !
    Aus den ollen Einkaufstaschen (ich habe noch welche zuhause, jippi) so was Tolles gezaubert.... tz tz tz... wunderbar !
    Jetzt muss ich nur noch nähen können.... mal gucken, meine Mama kann das .... wenn wir wieder da sind, frag ich sie mal ☺
    Denn ich wollte mir gestern vom schwedischen Möbelhaus schon welche mitbringen...
    DANKE dir für´s Teilen und viele liebe Grüße an dich liebe Petra...
    Ulli

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Petra
    Deine Kissen sehen super aus. Bei uns gibt es diese Säcke leider nicht. Sonst hätte ich mich wohl sofort dahinter gemacht. Ich halte auch immer nach alten Mehlsäcken Ausschau. Doch live gesehen hab ich noch keinen schönen.
    Herzlichst
    Gabriela

    AntwortenLöschen
  18. Hey Petra,
    die Kissen sehen toll aus, man sieht dass sie mit Liebe gemacht wurden. Und das No.12 Logo finde ich ohnehin genial. Sollte ich im nächsten Jahr endlich mal eine größere Wohnung bekommen, würde ich dir gerne etwas abkaufen um mich einzurichten. :-)
    Du hast einfach tolle Ideen.
    Liebe Grüße
    Danny

    AntwortenLöschen
  19. Sehr schick! Ich bin total hin und weg. Die Kissen sind ein Traum, genau solche suche ich schon die ganze Zeit. Danke für die Anleitung. Euch noch eine schöne Woche. Liebste Grüße Kerstin B.

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Petra,
    du machst immer sooo tolle Sachen, Wahnsinn. Die Kissen gefallen mir auch wieder sehr gut.
    Viele liebe Grüße
    Birthe

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Petra,
    ich bin begeistert, die Kissen sind sooo schön.
    Ganz toll sehen sie aus, pff, mit alten Säcken hätten sie gar nicht besser aussehen können.
    Leider kann ich dieses Papier mit unserem Drucker nicht benutzen, dabei hätte ich auch so viele Ideen.
    Dir einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Petra,
    danke für Deinen Besuch gestern bei mir und Deine lieben Worte... bei Dir ist es aber auch sehr schön, da werde ich jetzt auch noch etwas weiterlesen :-)
    Schönen Abend, Kebo

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Petra,

    hey wie toll sind denn diese Kissen? Ich bin hin und weg! Ich liebe es ja irgendetwas zu zweckentfremden.
    Cool, cool, cool!

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Petra...sind wunderschön geworden deine "Taschenkissen" :o)

    Trau dich ruhig an die Blüten.....geht ganz easy!!!

    Liebe Grüße
    Sigrid

    Werde jetzt auch mein Freezerpapier hervorkramen *g*

    AntwortenLöschen
  25. Ohh liebe Petra,

    ich ernenne dich zur Kissengräfin ;) Das Mehlsäckeproblem habe ich auch und du hast eine wunderschöne Alternative aufgezeigt. Vorallem wenn mal eins kaputt geht oder nicht rauszubekommene Flecke haben (wie Tomate usw), dann ärgert man sich nicht so sehr wie bei alten Textilien. Mir geht es immer so...Das Problem hatte ich beim Bezug unserer Esszimmerstühle (Post folgt noch dazu)
    Also die Kissen sind GROSSartig!!!

    Liebe Grüße
    Bea

    AntwortenLöschen
  26. Eine tolle Idee und klasse umgesetzt!
    Also auf diesen Kissen lässt es sich bestimmt vorzüglich sitzen und Kaffee schlürfen.
    Da ich weder eine Nähmaschine noch Talent besitze betrachte ich deine Kunstwerke voller Erfurcht :-)

    Viel Spaß damit und ich hoffe, du hast noch mehr tolle Ideen!

    AntwortenLöschen