Dienstag, 30. Dezember 2014

Happy New Year & DIY Sparkling Shoes

Hallo Ihr Lieben,
so schnell war Weihnachten vorbei und schon wieder steht Silvester bzw. das Neue Jahr vor der Tür...
Seither haben wir Silvester meistens zuhause gefeiert, dieses Jahr allerdings sind wir zur Abwechslung mal bei Freunden. Zum Essen wird es ein leckeres Käsefondue geben und natürlich darf auch ein Dessert nicht fehlen - hier ist eine feine Mandelcreme geplant.
Als kleines Überraschungs-Mitbingsel haben wir glitzernde Serviettenringe mit Zifferblättern gebastelt...


... sowie für jeden ein Tütchen gefüllt mit Glückskeksen.


Für die Serviettenringe haben wir einfach eine Klorolle in 2-3 cm breite Streifen geschnitten und mit Glitzerpapier beklebt. Die Zifferblätter gab es zum freien Download bei "pixels & paperie", wir haben sie auf weißen Fotokarton gedruckt und mit der Heißklebepistole die Zifferblätter aufgeklebt, dann hübsche Papierservietten aufrollen und in den Serviettenring stecken.
Die Glückskekstüten haben wir bestempelt und als Verschluss ebenfalls ein Zifferblatt mit der Heißklebepistole auf eine kleine Wäscheklammer geklebt. Dann nur noch die Tüten mit Glückskeksen füllen...Fertig ist das Party-Mitbringsel!
...und für die Energiebündel und tanzwütigen unter euch haben wir noch eine glitzernde DIY-Idee für die Silvesterparty...


Die Glitzersohlen sind ein hübscher Blickfang fürs schicke Partyoutfit und ganz einfach zu machen... Wir haben Schmucksteinkleber und silbernen Streuflitter verwendet. Dazu einfach die Schuhe sauber an der Kante mit Malerkrepp abkleben, den Kleber mit dem Pinsel auf der Sohlen- und inneren Absatzfläche aufstreichen und dann mit dem Flitter bestreuen. Das Ganze mehrere Stunden gut trocknen lassen. Fertig!


Wo feiert ihr Silvester, auch eher schick mit feinem Essen oder rustikal mit Grillen in der Garage? Wir hatten alles schonmal aber mittlerweile gefällt uns doch die glitzernde Silvesterparty.



Und wenn schon Party, dann wenigstens mit einem richtig schicken Outfit...


Endlich mal eine Gelegenheit das perlenbestickte Kleid aus dem Schrank zu holen... Habt ihr auch Kleider im Schrank für die es leider viel zu wenige Gelegenheiten gibt? 

Der passende selbstgemachte Haarreif wartet auch schon seit einiger Zeit auf seinen Einsatz. Die Blüten des Haarreifs sind eine Perlenstickerei auf Stoff...



Unsere Rosi ist auch schon in Partylaune...zumindest wollte sie unbedingt mit aufs Bild...



Ihr Lieben, dann wünschen wir euch allen einen superguten Rutsch ins Neue Jahr...feiert schön und lasst es euch gutgehen....

Vielleicht gibt es im Neuen Jahr noch einen kurzen Rückblick auf unser Bloggerjahr 2014, versprechen möchten wir es aber nicht mit Sicherheit, da wir momentan immer noch mit PC-Problemen kämpfen...also kommt ganz auf unseren Laptop an, ob er nochmal die Kurve kriegt und 2015 noch erlebt :D

Wir freuen uns schon auf ein tolles Jahr 2015 mit euch...

...also euch allen ein G U T E S  N E U E S  J A H R  !!!
H A P P Y  N E W  Y E A R  !!!
 eure

Sonntag, 21. Dezember 2014

We wish you a Merry Christmas...

...
Die Flämmchen der Kerzen, die dort hinten zwischen den dunkelrot
verhängten Fenstern den gewaltigen Tannenbaum bedeckten,
welcher, geschmückt mit Silberflittern und großen, weißen Lilien,
einen schimmernden Engel an seiner Spitze und ein plastisches Krippen-
arrangement zu seinen Füßen, fast bis zur Decke emporragte, flimmerten
in der allgemeinen Lichtflut wie ferne Sterne.
Denn auf der weißgedeckten Tafel, die sich lang und breit, mit den 
Geschenken beladen, von den Fenstern fast bis zur Türe zog, setzte sich
eine Reihe kleinerer, mit Konfekt behängter Bäume fort, die ebenfalls
von brennenden Wachslichtern erstrahlten.

(Thomas Mann: Buddenbrooks, 1901)

Ihr Lieben,
weder haben wir einen gewaltigen Tannenbaum, noch eine mit Geschenken beladene Tafel oder mit Konfekt behängte Bäume...im Vergleich zu den Buddenbrooks geht es bei uns wohl eher bescheiden zu ;-) Unser Baum steht bereits und eigentlich könnte Weihnachten jetzt kommen...Die Adventzeit ist wie im Flug vergangen und jedes Mal, wenn wir durch das Haus laufen, kommen uns Ideen und Gedanken, die wir eigentlich noch umsetzen wollten...
Das Gleiche betrifft unseren Blog, wir hätten noch so viele Ideen gehabt, die zur Adventszeit gepasst hätten, aber wir sind einfach nicht mehr dazu gekommen...



So gerne hätten wir euch Bilder einer weissen Weihnacht gezeigt, aber damit wird es wohl bei uns nichts werden, nicht einmal Väterchen Frost lässt sich blicken. So müsst ihr eben mit ein paar weihnachtlichen Bildern von unserer Weihnachtsdekoration und unserem Tannenbäumchen Vorlieb nehmen.


In den nächsten Tagen werden wir es uns dann einfach nur gemütlich machen und die Feiertage geniessen...
Und das Gleiche wünschen wir euch auch: Ein schönes, besinnliches Weihnachtsfest mit eurer Familie!!!


Ganz herzlich möchten wir uns für die Weihnachtspost, die wir erhalten haben, bei euch bedanken. Weihnachtskarten von lieben Bloggerinnen - liebevoll mit Weihnachtsgeschenkanhängern und glitzernden Sternen versehen... Wir haben uns gefreut wie kleine Kinder!!! Vielen, vielen Dank :-)



Auch möchten wir uns bei euch allen für die vielen lieben Kommentare zu unseren Posts bedanken und ein herzliches Dankeschön an alle, die uns auf unserem Blog seither begleitet haben.
Schön, dass es euch gibt!!! und natürlich eure Blogs, die unser Leben in vieler Hinsicht bereichert haben...
In den nächsten Tagen werden wir außerdem noch eine große Blogrunde drehen und bei euch vorbeischauen - das ist in der letzten Zeit auch etwas zu kurz gekommen...


Machts euch fein und geniesst die Feiertage!!!
Wishing you all a Merry Christmas!!
Eure

Donnerstag, 18. Dezember 2014

Mandelsplitter mit weisser Schokolade & Lieblingssocken

Hallo Ihr Lieben,
bei uns sind in der Zwischenzeit alle Weihnachtsplätzchen fast restlos aufgefuttert, somit wird es auch mit kleinen selbstgebackenen Weihnachts-Mitbringseln schwierig...Aber Jinx hat die Lage gerettet und  Last-Minute-Mandelsplitter gezaubert. Die Rezeptidee kam ursprüchlich von einer Freundin und ist als selbstgemachtes Geschenk auf den letzten Drücker einfach ideal. Das geht ganz ohne Backen, ist superlecker und sieht in kleinen Klarsichttüten mit selbstgemachtem Geschenkanhänger verpackt, richtig dekorativ aus.
Jetzt verraten wir euch aber schnell noch was ihr dazu braucht und wie es gemacht wird...


Zutaten für ca. 40 Stück: 100 g Cranberrys
                                         1 Tl Zimt
                                         300 g weisse Schokolade
                                         150 g Mandelstifte


...gemacht wird es ganz einfach:

Zuerst die Cranberrys fein hacken, dann mit den Mandelstiften mischen. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und den Zimt unterrühren. Die Schokolade mit den Cranberrys und Mandelstiften gut vermengen. Anschließend kleine Häufchen (am besten mit zwei Löffeln) auf ein Backpapier setzen und trocknen lassen. Fertig! 
Jetzt müssen die Mandelsplitter nur noch hübsch verpackt werden...
Vielleicht braucht ihr ja auch noch ein kleines Last-Minute-Geschenk!?

Jetzt aber zu unseren Lieblingssocken...
wir möchten euch hier noch ein ganz besonderes Exemplar unserer selbstgestrickten Wollsocken zeigen. Diese sind allerdings bereits im letzten Jahr entstanden. Uns beiden gefallen aber auch in diesem Jahr schwarz-weisse Strickmuster supergut. Leider war die gesamte Vorweihnachtszeit irgendwie bei uns so schnell vorbei, dass wir noch gar nicht so richtig zum Sockenstricken gekommen sind, vielleicht lag es aber auch am warmen Wetter, dass sich bis in den November zog.
Strickt und häkelt ihr eigentlich auch und verschenkt Socken, Mützen und Schals zu Weihnachten?
Oder gar ganze Pullover?


Die Anleitung für diese Kelimsocken stammt aus dem  Buch "Socken aus aller Welt" von Stephanie van der Linden und ist unser liebstes Sockenbuch. Allerdings ist es nicht für absolute Strickanfänger zu empfehlen, ein bisschen Strickerfahrung sollte man schon haben...

 
Vielleicht werden wir euch demnächst noch das ein oder andere Strick- und Häkelprojekt vorstellen - es ist Einiges in Arbeit...

Jetzt wünschen wir euch aber erst einmal ein schönes bevorstehendes letztes Adventswochenende vor Weihnachten...Macht es euch fein...

liebe Grüße




Montag, 15. Dezember 2014

Spritzgebäck & und was sonst noch so los war...

Jaaa...es gibt uns noch! In den letzten Tagen sind wir wieder mal nicht zum Bloggen gekommen, geschweige denn bei euch einen Gegenbesuch zu machen...,aber wir geloben Besserung. Es gibt zur Zeit einfach so Vieles, das vor den Festtagen noch erledigt werden will...

Jetzt aber zum Spritzgebäck. Es sieht auf den Bildern nicht gerade üppig aus, aber das war der Rest, der noch nicht den hungrigen Mäulern (die immer durch unsere Küche schleichen) zum Opfer gefallen ist. Die Dose war ursprünglich voll, jetzt kann man die restlichen Plätzchen an einer Hand abzählen - sie können also nicht schlecht gewesen sein :D


Hier unser Rezept:

Zutaten:
250g  Butter oder Margarine
250g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
3 Eier
450g Mehl
125g gemahlene Mandeln
evtl. 4-5 EL Milch
150g Kuvertüre (Zartbitter oder Vollmilch)

Backzeit: 8-10 Min. bei 200°C Ober-/ Unterhitze (vorgeheizt)
 
So wird es gemacht:

Die Butter/ Margarine schaumig rühren und anschließend den Zucker, Vanillezucker und die Eier zugeben. Die Masse cremig schlagen. Mehl und Mandeln unterrühren. Wenn der Teig zu fest sein sollte, etwas Milch dazugeben und weiterrühren. Den Backofen vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig mithilfe eines Spritzbeutels auf das Backblech spritzen. Die Plätzchen im Ofen 8-10 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Das Gebäck zur Hälfte in die flüssige Kuvertüre tauchen und zum Trockenen wieder auf das Kuchengitter legen.

Beim Nachbacken wünschen wir euch wie immer gutes Gelingen. Das Rezept verlinken wir gleich noch bei Tanja's Aktion des "Bloggers liebstes Weihnachtsgebäck".


Vor einiger Zeit haben wir das Kochbuch "Landfrauenküche"  beim Blog "Liebhaberstücke" gewonnen, welches jetzt vermehrt zum Einsatz kommt, da wir gerne bei einem Tässchen Kaffee schon das Weihnachtsmenü planen. Wisst ihr schon was ihr an Weihnachten kocht?
Besonders die herrlichen Nachspeisen finden wir beide in dem Buch ganz besonders toll - wir sind eben zwei Süßschnäbel...
An dieser Stelle nochmals ganz herzlichen Dank an die Drei von Liebhaberstücke für dieses wunderschöne Buch.  Es wird sicher noch oft zum Einsatz kommen.


Heute morgen kam schon die erste Weihnachtspost bei uns an: Unser Giveaway-Gewinn mit Karte und Stern von Andrea von Liebeartwerkstatt. Es war ganz liebevoll verpackt. Liebe Andrea, vielen Dank für das superschöne Kissen! Es passt hervorragend zu unseren Anderen. Wir haben uns beide riesig gefreut.


Auch wenn wir zur Zeit wenig zum Kommentieren kommen, lesen wir trotzdem eure Posts...Bei Tanja's Post (Shabby Chic and I) haben wir beide diese "Schnappatmung" bekommen, kenn ihr das? Sie zeigt in einem DIY-Post wie man aus einem Pappkarton wunderschöne Engelsflügel herstellt. Trotz momentanem Zeitmangel ist am Wochenende ein großer Engelsflügel gebastelt worden... Und das ist unser Exemplar des Engelsflügels, sieht aus wie Holz, ist aber aus Pappe. Wie er gemacht wird schaut ihr am besten bei Tanja's Blog nach, dort ist alles wunderbar erklärt. Man brauch nur Pappkarton, eine Schere, eine Heißklebepistole und etwas Acrylfarbe für den Anstrich. Diesen macht ihr am  Besten mit einem trockenen Pinsel und streicht nur grob über den Flügel. Bei unserem Flügel haben wir zuerst eine Schicht dunkelbraun aufgetragen, dann nach dem Trocknen erst das Weiss. Genommen haben wir Acryl-Bastelfarbe, die ziemlich schnell trocknet. Es gibt sie fast in jeder Bastelabteilung zu kaufen.
Liebe Tanja, ganz herzlichen Dank für diesen wunderbaren Post!!! Wir sind ganz verliebt in unseren Flügel!


 Deko-technisch sind wir jetzt so langsam gut ausgerüstet, da kann Weihnachten kommen...;-)

Euch allen wünschen wir weiterhin eine nicht zu stressige Adventszeit
ganz liebe Grüße


Mittwoch, 10. Dezember 2014

Elisenlebkuchen & Gewinner unseres Giveaways

Ihr Lieben,
heute möchten wir euch das Rezept unserer Elisenlebkuchen vorstellen. Diese Lebkuchen backen wir schon seit ein paar Jahren in der Vorweihnachtszeit. Sie schmecken superlecker und sind innen schön weich und locker.


Zutaten:

200g Zucker
3 Eier
abgeriebene Schale von 1 Zitrone
1 TL Zimt
je eine Msp. gemahlene Nelken, Muskatnuss, Kardamom und Lebkuchengewürz
250g gemahlene Mandeln
2 Msp. Backpulver
4 El Mehl
50g Zitronat
50g Orangeat
runde Backoblaten

zum Verzieren:
ca. 100g Zartbitterkuvertüre 
ca. 100g Puderzucker
1-2 EL Zitronensaft
geschälte und halbierte Mandelkerne

Backzeit: 20-25 Minuten bei 170° C Ober-/Unterhitze (vorgeheizt)

Und so wird's gemacht:
Zucker und Eier in einer Rührschüssel schaumig schlagen. Abgeriebene Zitronenschale, Gewürze, die gemahlenen Mandeln und das Mehl nach und nach unterrühren. Zitronat und Orangeat fein gehackt dazugeben und gut verrühren. Der Teig sollte streichfähig und nicht zu flüssig sein. Falls der Teig zu flüssig ist, noch etwas Mehl zugeben. Oblaten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und jeweils mit dem Teig bestreichen, zum Rand hin abflachen. 3-4 Stunden ruhen lassen. Den Backofen vorheizen und die Lebkuchen abbacken. Auf einem Kuchengitter etwas abkühlen lassen und solange in einem Wasserbad die Kuvertüre schmelzen. Mit Puderzucker und Zitronensaft einen Guss anrühren. Die lauwarmen Lebkuchen entweder mit Schokolade oder Zuckerguss bestreichen und mit den Mandelkernen verzieren.

Das Rezept verlinken wir natürlich wieder bei des "Bloggers liebstes Weihnachtsgebäck".

Bevor wir aber jetzt verraten, wer bei unserem Giveaway gewonnen hat, nehmen wir euch zuerst noch mit zu einer kleinen Tour durch Haus und Garten....
Wir beginnen im Wohnzimmer, da gibt es eine neue "alte Kiste" zu bestaunen - letzte Woche steckten wir mal wieder kopfüber in einem Sperrmüllhaufen :D

Auch Bücher werden bei uns immer noch gefaltet, hier ist eine Art Einsteckrahmen für Bilder bzw. Fotos entstanden.



Unsere Weihnachtsbaumkugeln haben wir in der Zwischenzeit schon mal hervorgekramt... Am Wochenende möchten wir unseren Weihnachtsbaum holen und aufstellen.  Die Kugeln und Glocken sind schon uralt, sozusagen Familienbesitz seit Generationen, nur die Vögelchen sind relativ neu...



Am Treppenaufgang stehen auch schon unsere Ski bereit - fehlt nur noch der Schnee ;-) 
Nein- die Ski sind auch schon uralt und man käme damit sicher nicht weit...
Wenn der Schnee ausbleibt, müssen wir eben auf die Schlittschuhbahn, kalt ist es ja in der Zwischenzeit bei uns. Die Schlittschuhe auf dem Bild sind dazu allerdings nicht geeignet, denn sie sind aus Holz gesägt. 
Außerdem könnt ihr auf dem Herzanhänger unsere ersten Lavendeldruckversuche sehen...


Vor dem Haus liegt leider auch noch kein Schnee, nur der Schlitten steht schon bereit...Im Garten sieht es in der Zwischenzeit aber richtig kalt und frostig aus...




Nun aber endlich zu den Gewinnern unseres Giveaways...Wir waren erstaunt, wie viele mitgemacht haben und möchten euch für die zahlreichen Kommentare herzlich danken. Am Liebsten hätten wir euch alle beschenkt...aber das Los hat entschieden...Alle die jetzt nicht gewonnen haben - bitte nicht traurig sein, wir werden bestimmt bald wieder ein Giveaway für euch machen.

Jetzt haben wir euch lange genug auf die Folter gespannt:

Gewonnen haben:               

 

1. Das Wolfskissen: Ulli von Ulli's Welt


2. Das schwarze Kosmetiktäschen: Sabine von Tonkabohne


3. Das Sternentäschen: Nicole von Niwibo


Euch dreien herzlichen Glückwunsch zu den Gewinnen. Schreibt uns bitte per Kontaktformular eure Adressen, damit wir euch die Gewinne schnell zuschicken können.

Dann wünschen wir euch allen eine schöne restliche Adventswoche

eure





Sonntag, 7. Dezember 2014

Schottenkaro & Englischer Früchtekuchen

Hallo ihr Lieben,

heute nehme ich euch mit auf einen kleinen Spaziergang in die Schottischen Highlands...


Nein, es sind natürlich nicht die Highlands - das Bild ist in unserer Umgebung bei einem Spaziergang entstanden, aber die Gegend hat mich irgendwie an Schottland erinnert.
Bevor der Spaziergang weitergeht, machen wir jetzt allerdings zuerst einen kurzen Zwischenstopp in England...Es gibt einen Englischen Früchtekuchen, den wir gerne in der Weihnachtszeit backen - einen Früchte-Mandel-Rührkuchen, der herrlich luftig und saftig schmeckt. Natürlich bekommt ihr auch das Rezept:


Zutaten: 
100g kandierte Kirschen 
100g Orangeat
100g Zitronat 
75g gemahlene Mandeln 
250g Butter 
200g Zucker 
5 Eier
2Tl Backpulver
250g Mehl 
1 abgeriebene Schale von 1 Zitrone 
3 EL Rum 

Tipp: Statt den Kirschen können auch Cranberrys oder Rosinen verwendet werden. 

Backzeit: 1 1/2  Stunden bei 150°C Ober-/Unterhitze vorgeheizt

So wird es gemacht: 
Die Kirschen, Orangeat und Zitronat fein gehackt in eine Schüssel geben und mit den gemahlenen Mandeln vermischen bis es nicht mehr klumpt. Anschließend die Butter, Zucker und die Zitronenschale in einer zweiten Schüssel verrühren, solange bis die Mischung cremig und luftig ist. Nach und nach die Eier zugeben. Das Mehl, Backpulver und den Rum unterrühren. Anschließend die Früchtemischung ebenfalls dazugeben und gut unterheben. Den Ofen auf 150°C vorheizen und eine Kastenform fetten. Den Teig in die Form füllen und den Kuchen ca. 1 1/2 - 2 Stunden backen. Wichtig: Währenddessen den Ofen keinesfalls öffnen! Nach der Backzeit mit einem Holzstäbchen prüfen ob er durchgebacken ist. 15 Minuten abkühlen lassen, aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter weiter abkühlen lassen.

Das Kuchenrezept schicke ich noch zu Tanja's "Des Bloggers liebstes Weihnachtsgebäck"...

Jetzt geht es aber weiter mit dem Spaziergang durch die "Highlands" :D
Passend dazu bin ich mit Schottenkaro-Hose unterwegs. Das Muster heißt ja eigentlich Tartan-Muster... und wusstest ihr - jeder schottische Clan hat sein eigenes Muster...


Meine "Schottenhose" kombiniere ich am liebsten mit schwarz -  in diesem Fall mit einem Poncho, den ich über einem schwarzen Strickpullover trage. Der Poncho ist sehr warm und kuschelig und war an diesem Tag perfekt - da es sehr kalt, aber vor allem windig war. Hier möchte ich auch nochmal meiner Mama danken, die beim Fotografieren so tapfer durchgehalten hat, trotz eiskalter Finger.


Die Tasche zu diesem Outfit ist relativ schlicht, da das Muster der Hose ja schon der Blickfang ist.



Die schwarzen Stiefel sind auch relativ klassisch, aber durch den Reissverschluss an der Außenseite doch ein "Hingucker".


Hier kommt wieder ein Bild, dass ihr den Schnitt des Ponchos noch besser sehen könnt ;-) Auf dem unteren Bild sieht man an den Haaren, dass es ziemlich windig war.


Trotz des kalten, windigen Wetters hatten wir beim Fotografieren wie immer richtig Spass!


Zu diesem Outfit habe ich meine roten Handschuhe gewählt, um die Farbe der Hose nochmals wiederholen. Eigentlich ist rot nicht meine Frabe und die Kleidungsstücke und Accessoires in Rot, die ich besitze, lassen sich fast an einer Hand abzählen. Rot macht mich in der Regel noch blasser und steht mir einfach nicht so gut wie andere Farben. Dennoch gibt es zum Glück einige wenige Rottöne, die ich tragen kann. Ich greife dann meistens auch auf den kleinen Trick "Die Farbe, die einem nicht so gut steht nicht in Gesichtsnähe tragen" zurück.






Da heute der 1. Sonntag im Monat ist, ist auch wieder 2in1 Day bei Ulli's Welt. 
Mit der Unabhängigkeit Schottlands ist es ja bei der Abstimmung 2014 nichts geworden, und so habe ich jetzt auch den englischen Kuchen mit dem Tartan-Muster vereint. Das Bild schicke ich jetzt also noch direkt zu Ulli... 


Dann wünsche ich euch noch einen schönen restlichen 2. Adventssonntag.
Im nächsten Post werden wir dann auch die Gewinner unseres Giveaways bekannt geben.

eure 

Donnerstag, 4. Dezember 2014

Winterdekoration & Eierlikör-Sterne

Hallo ihr Lieben,
heute möchten wir euch eine weitere Deko-Inspiration zeigen...Die Streifentapete und die Kommode verrät sicher schon, wo es diese Dekoration zu sehen gibt - nämlich in Jinx' Schlafzimmer. 
 

Auch ein Nadelbäumchen hat bereits Einzug gehalten und ist ein kleines Stück Natur in dem vorwiegend weiss und grau gehaltenen Zimmer.


Die Deko ist eher winterlich als weihnachtlich und kann so auch gut noch im Januar und Februar stehen bleiben...Wir finden es immer schade, dass Weihnachten so schnell wieder vorbei ist und man kann dann auch die typische Weihnachtsdeko nicht mehr ewig stehen lassen.


An den Fenstern funkelt und glitzert es durch die aufgehängten Kristallsterne, Kugeln, Zapfen und Federn....Am schönsten ist der Blick aus dem Fenster, wenn draußen Schnee liegt. Dann  sieht es aus wie ein Wintermärchen...


Diese hängende Deko ist selbst gebastelt - es wurden Kristallsterne, Kugeln und Anhänger...auf Perlonschnüre gefädelt und an dazwischen geknotete Perlen kleine weisse Federchen gesteckt.


Und auch heute gibt es zum Schluss wieder ein Plätzchenrezept, diesmal unsere leckeren Eierlikör-Sterne...



 Zutaten für etwa 25 Stück:

100g Butter
100g Puderzucker
1 Prise Salz
abgeriebene Schale von 1 Zitrone
1 Ei
180g Mehl
70g Speisestärke
100g gemahlene Mandeln
2 TL Zimt 
2 TL Vanillezucker
(nach Belieben 1 Msp. Kardamom)
Eierlikör und Puderzucker für den Guss

Backzeit: 9-10 Minuten bei 180°C Ober-/Unterhitze (vorgeheizt)

Und so wirds gemacht:

Die Butter, 100g Puderzucker, das Salz, die Zitronenschale und das Ei vermengen. Mehl, Speisestärke, gemahlene Mandeln, Zimt zusammen mit dem Vanillezucker dazu unterkneten. Die Masse zu einem glatten Teig kneten und in Folie gewickelt mindestens 1 Stunde kalt stellen. 

Den Backofen vorheizen und den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 1/2 cm dick ausrollen. Mit einem Stern Plätzchen ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Aus der Hälfte der Plätzchen in der Mitte jeweils einen kleineren Stern ausstechen. Die kleinen "Rest-Sterne" entweder wieder zusammenkneten oder einfach so mit abbacken. Die Plätzchen etwa 9-10 Minuten backen. 

Die Plätzchen mit dem ausgestochenen Stern in der Mitte solange sie noch warm sind mit Puderzucker bestäuben. Mit Puderzucker und Eierlikör einen Guss anrühren und die anderen Sterne damit bestreichen und dann mit den "ausgestochenen Sternen" zusammensetzen und gut trocknen lassen. 
Nach Belieben die kleinen "Rest-Sterne" ebenfalls mit dem Guss bestreichen. 

Das Rezept verlinken wir wieder bei Tanja's "Des Bloggers liebstes Weihnachtsgebäck"...

Wer bei unserem Giveaway noch nicht mitgemacht hat, hat noch bis Samstag Zeit in den Lostopf zu hüpfen!!!

Ein paar neue Leser dürfen wir auch wieder begrüßen - Euch herzlich Willkommen!!!

Wir wünschen euch allen schöne Adventstage ...macht es euch gemütlich...

eure