Montag, 27. Juli 2015

Leckerer Johannisbeer-Vanille-Kuchen

Ihr Lieben,
wir hoffen es geht euch allen gut?! Die ganze letzte Woche haben wir ohne Internet verbracht...mal wieder diese verfluchte Technik...aber jetzt haben wir alles wieder im Griff!!!
Mitgebracht haben wir euch heute ein gaaaanz leckeres Rezept von einem Johannisbeer-Vanille-Kuchen - den müsst ihr unbedingt probieren solange es noch frische Johannisbeeren gibt.


Das Rezept haben wir letztes Jahr auf  Marli's Blog "Süßes macht Glücklich" entdeckt. Liebe Marli (falls du noch bei uns liest) - schade, dass es deinen Blog nicht mehr gibt! Die leckeren Rezepte vermissen wir sehr! Ursprünglich stammte das Rezept (soweit wir wissen) vom Blog "Sarahs Torten & Cupcakes". Auf jeden Fall ist der Kuchen einer unserer Lieblingskuchen im Sommer. Er schmeckt herrlich erfrischend durch die leicht säuerliche Note der Johannisbeeren...kombiniert mit Vanille ein Traum!


Für das Vanillearoma unbedingt eine richtige Vanilleschote verwenden!! Die Vanilleschote kann man nach dem Auskratzen noch zum Ansetzen von Vanillezucker benutzen, also nicht wegwerfen. Dazu die ausgekratzte Vanilleschote zusammen mit Zucker in einem verschließbaren Glas für 2-3Wochen stehen lassen. Die Vanilleschote gibt das Aroma nach und nach an den Zucker ab.

Aber nun zum Rezept:

Ihr braucht:
300  g Johannisbeeren
220 g weiche Butter oder Margarine
220 g Zucker
2 mal Vanillezucker & eine ausgekratzte Vanilleschote
4 Eier
250 g Schlagsahne
1  Päckchen Vanillepuddingpulver
350 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
evt. etwas Puderzucker zum Bestäuben

Backzeit und Temperatur: 60 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze

Und so wird's gemacht:
Die weiche Butter mit dem Zucker, dem Vanillezucker und dem Mark der ausgekratzten Vanilleschote schaumig schlagen. Als nächstes die Eier nach und nach zufügen, dann die Schlagsahne unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Vanillepuddingpulver vermischen und unter den Teig heben. 
Die verlesenen Johannisbeeren mit etwas Mehl vermischen (unten rechts) und ebenfalls unter den Teig heben. 
Den Teig in eine gefettete Form geben und den Kuchen ca. 60 Minuten backen. Wir haben eine Kranzform verwendet, es geht aber auch eine Guglhupfform.


Heute dürft ihr zwischendrin sogar mit in die Backschüssel schauen...;-)


Natürlich haben wir jeder gleich ein Stückchen von dem leckeren Kuchen verputzt...


Eigentlich wird bei uns so oft gebacken und täglich frisch gekocht, leider landen die wenigsten Rezepte davon auf unserem Blog...(ist uns aufgefallen). Also vielleicht gibt es ja hoffentlich demnächst wieder mal eines unserer Rezepte. 

Morgen werden wir zuerst eine Blogrunde bei euch drehen und sehen, was wir alles verpasst haben.

Wir wünschen euch schöne Sommertage (die hoffentlich diese Woche noch kommen werden, sobald das stürmische Wetter wieder vorbei ist...)

eure


14 Kommentare:

  1. Hallo ihr zwei Lieben!
    Das klingt schwer nach einem neuen leckeren Rezept ☺. Tolle appetitliche Bildchen...yummi...
    Mal sehen ob ich Johannisbeeren hier in den Tiefen des Schwarzwalds zu kaufen bekomme.
    Wenn ja, logo das Rezept wird natürlich ausprobiert! Wünsche euch eine zauberhafte Zeit
    ~Susanne~

    AntwortenLöschen
  2. Hallo ihr beiden,
    so lecker sieht der Kuchen aus und schmeckt bestimmt auch so. Schön das ihr das Rezept weiter teilt! Vielen Dank dafür!Ich werde es sehr gerne ausprobieren.
    Liebe Grüße Annisa

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Ihr Zwei,
    ohne Internet....wuahhh....da merkt man erst, wie abhängig man schon ist...."ich schau mal eben" oder "ich schreib mal schnell" ist dann nicht drin. Schön, dass es wieder läuft!
    Und Euer Kuchen....herrlich....der duftet fast bis hierhin....und hier gab´s noch kein Frühstück!
    liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  4. Hallo ich zwei,
    der wäre einfach perfekt jetzt zum Frühstück :-)
    Und so eine "Computerzwangspause" hat ja immer auch was Gutes...
    Herzliche Grüße,
    Kebo

    AntwortenLöschen
  5. Hallo ihr Lieben,
    Ohne Internet...das kenne ich. Schrecklich war das für mich!
    Aber mit diesem leckeren Kuchen habt ihr euch bestimmt die Zeit ein
    wenig versüßt.
    Ich rieche förmlich den Duft von Johannisbeeren und Vanille.
    Das ist genau meins!
    Muss ich testen!
    Lieben Dank.
    Tanja

    AntwortenLöschen
  6. Hallo ihr Zwei,
    wie lecker euer Kuchen aussieht......
    Danke für das Rezept.....habe ich gleich abgespeichert....
    Werde ich nächste Woche gleich ausprobieren....
    Ich liebe Johanisbeeren....am liebste würde ich gerne ein Stückchen klauen.....
    Liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Ihr Beiden,
    Ohne Internet ist schon gewohnheitsbedürftig, ich kenne das ...
    Einen leckeren Kuchen habt Ihr da gebacken :-)
    Ich freue mich schon auf weitere Rezepte.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. So ohne Internet macht einen ganz hippelig, das habe ich auch schon erlebt.

    Gerade gestern habe ich meinen Johannisbeer-Strauch geplündert und ein Crumble zubereitet.
    Wenn ich euren Johannisbeere-Kuchen so sehe, muss ich unbedingt nochmals für Nachschub sorgen.
    Der Kuchen lacht mich sehr an...:-)

    Liebe Grüße,
    Sabine


    AntwortenLöschen
  9. Oh, sieht das lecker aus, liebe Petra..........und welch ein Glücksfall für mich - ich lieeeeeeeebe Johannisbeeren und ich muss sowieso gleich nachher zum Einkaufen..........dann weiß ich schon was nachmittags kredenzt wird :-)..........DANKE für das wundervolle Rezept! Und auch für deine lieben Zeilen - ich freue mich sehr, wenn es dir gefällt! Und wie gut, dass wir nun wieder online sind ;-)! Dir noch eine himmlische Sommerwoche und allerliebste Grüße,

    bis bald, herzlichst jade

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Ihr Beiden,
    das ist eine süße Sünde und Verführung pur zugleich. Ich mag doch Johannisbeeren so sehr. Suche noch nach einem Rezept aus meiner Kindheit. Wenn ich es finde, bekommt ihr es auch.
    Der Kuchen sieht mega lecker aus und auch die Fotos von der Zubereitung. Danke !
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  11. Hallo ihr zwei,
    der Kuchen sieht fein aus. Ich habe nach der Johannesbeer-Ernte neulich Muffins damit gebacken. Einfach köstlich.
    Liebe Grüße
    Birthe

    AntwortenLöschen
  12. Mädels, ihr versüßt gerade meinen Regentag!!! Oh, hmm, fein!!! Der Kuchen sieht zum Anbeißen gut aus. Mir läuft grad das Wasser im Mund zusammen. Fein!
    Eine wundervolle Zeit euch beiden
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  13. Hi Ihr Zwei,

    das Rezept für den Johannisbeer Kuchen habe ich gleich vorgemerkt *freu*. War noch auf der Suche nach einem beerigen Kuchen für meine Geburtstagsfeier. Danke :)

    Freulein Barfuss

    PS: Eurer Blog ist toll!

    AntwortenLöschen
  14. mmmh, ich werde nachher zu einer freundin in den garten fahren, johannisbeeren pflücken und diesen köstlichen kuchen nachbacken!
    wunderbare fotos! danke für die süße inspiration!
    sonnige grüße & wünsche an euch ;-)
    amy

    AntwortenLöschen