Freitag, 28. August 2015

Abendstunden im Spätsommergarten & House No.12-Liegestühle

Ihr Lieben,
heute gibt es mal wieder Bilder aus dem Garten, diesmal in den Abendstunden...Abends und früh morgens ist die schönste Zeit im Garten, die Zeit zum Genießen...


Aber was ich euch eigentlich zeigen wollte: Meine neuen (alten) Liegestühle, oder zumindest einen davon.
Wenn ihr mal einen Blick auf das Vorher werfen wollt, bitte hier klicken. Auf dem vorvorletzten Bild des Posts ist der Liegestuhl in "Rotbraun" zu sehen - grauslig!!! Aber nun hier die neue Version:


Die Liegestühle sind jetzt auch schon so ca. 15-20 Jahre alt, aber das Gestell ist irgendwie unkaputtbar. Es ist dieses Modell, wo man sich beim Aufklappen furchtbar die Finger einklemmen kann und wenn man nicht weiss wie, klappt man das ganze Gestell in die falsche Richtung auf ...;-) Habt ihr euch auch schon mal mit so einem Liegestuhl auseinandergesetzt? Aber trotzdem mag ich diese alten Liegestühle sehr gerne...
Das Holzgestell habe ich mit einem Rest grauer Kreidefarbe gestrichen. Die neue Bespannung ist aus schwerem Segeltuch - es soll ja auch wieder eine Weile halten. Leider gab es dieses Segeltuch nur in Naturfarben und das hätte bei uns nicht lange schön ausgesehen. Also habe ich den Stoff in der Waschmaschine zuerst gefärbt (Khaki)
Und damit die Bespannung nicht so leer wirkte hat es noch ein schabloniertes House No.12-Emblem bekommen :D Fußteile zum Einhängen gibt es auch noch, aber die sind gerade noch in Arbeit, ich konnte es mal wieder nicht abwarten euch das Ergebnis zu zeigen.


Die Farbe "Grau" im Garten gefällt mir in letzter Zeit ziemlich gut. Sicher habt ihr auch schon einmal meine zahlreichen grauen Pflanzgefäße bemerkt. Das sind Kunsstoffgefäße, die ursprünglich mal so eine terracotta-möchtegern-Farbe hatten. Die Gefäße habe ich bereits im letzten Jahr mit grauer Fassadenfarbe angestrichen und mit etwas dunklerer Farbe mit einem fast trockenen Pinsel etwas strukturiert. Einen Winter mit Kälte und Nässe haben sie schon gut überstanden, die Farbe hält absolut fest. Vor allem haben diese Töpfe den Vorteil gegenüber Terracotta-Töpfen, dass sie im Winter keine Risse bekommen.




Jetzt gibt es noch ein paar Impressionen aus dem Garten...der in den letzten Tagen schon fast ein bisschen herbstlich daherkommt. Man merkt doch, dass es bereits wieder früher dunkel wird...




Jetzt am Wochende soll es ja noch einmal richtig schön warm werden. Eine gute Gelegenheit die Zeit draußen nochmals so richtig zu genießen. Ihr Lieben, habt es fein!

eure


Beton-Teelichthalter: gesehen bei Smillas Wohngefühl


16 Kommentare:

  1. Liebe Petra!
    Oh, der Liegestuhl ist jetzt sensationell! ☺
    Da nimmt man jetzt nochmal so gerne seinen Platz zum Entspannen ein.
    Was für eine zauberhafte Abendstimmung in eurem Garten. Ich bin absolut begeistert. ..
    Wünsche dir noch ein paar wundervolle Stunden an diesem traumhaft schönen Plätzchen.
    Viele Grüße ~Susanne ~

    AntwortenLöschen
  2. In deinem Liegestuhl, läßt sich das schöne Wetter dann bestimmt auch gut aushalten.
    Mir gefallen sie! Rutsch mal...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Wie schön ist denn bitte dieser Liegestuhl geworden!! Gefällt mir richtig gut! ... Allein schon die Idee mit der Stofffärbung, wirklich hübsch. Da macht das Liegen doch gleich noch mehr Spaß und es soll ja nochmal richtig schön werden dieses Wochenende. Genieß es!
    Liebste Grüße und einen schönen Tag,
    Nadja

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Petra,
    Den Liegestuhl hast Du super hinbekommen :-)
    So zusagen zu neuem Leben erweckt.
    Echt Klasse Petra!!!
    So lässt es sich im Garten aushalten.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Der Liegestuhl ist zaubehaft geworden, liebe Petra! Hach.. wie gerne würde ich mich heute bei Dir niederlassen und meine neueste Lektüre lesen, mit Dir Plaudern und den lieben Gott einen guten Mann sein lassen! Apropos Mann.. gerade eben habe ich meinem Mann Deine Blechdosenkrone "bestellt"!! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole,
      die Krone habe ich mit einer ganz normalen Schere geschnitten, ging wunderbar. Wenn man den Boden drin läßt, könnte man es auch als kleines Blumentöpfchen benutzen. Wünsche euch gutes Gelingen!

      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  6. Hallo liebe Petra, großartig Deine Ideen....
    Liebe Grüße
    Jane

    AntwortenLöschen
  7. omg, sehen die liegestühle schööööööön und edel aus! bin mal wieder völlig aus dem häuschen vor begeisterung!
    herzlichste grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Petra,
    der Liegestuhl ist jetzt wirklich kein Vergleich mehr zu vorher und das mit den Blumentöpfen werde ich mit meinen auch mal angehen, sieht viel schöner aus. Für mich das Highlight ist aber die Blechdosenkrone und bevor ich gelesen habe, dass du es mit einer ganz normalen Schere gemacht hast, habe ich meinen GG schon mal gefragt, ob er eine Blechschere besitzt - so eine muß ich unbedingt auch haben, die ist einfach genial!!!!
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Petra,
    von deinem Liegestuhl bin ich völlig begeistert....
    Da hast du das Entlein aber in einen wunderbaren Schwan verwandelt.....
    Aber auch ich finde deine Blechdosenkrone super.....
    kommt auf meine ToDo-Liste.
    Und deinen Betonkerzenständer ist auch wunderschön.
    Ich wünsche dir einen wunderschönen Sonntag.
    Liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Petra,
    ich kenne diese alten Liegestühle mit Fußteil noch von meinen Eltern. Beim großen Schweden gibt es ja die neuere Variante meist im Frühjahr zu kaufen, wobei ich immer den Moment verpasse und wir nun ein ähnliches Modell aus Bambus besitzen. Trotzdem muss ich dir sagen, das ich das ältere Modell bevorzugen würde. Deines gefällt mir richtig gut und mit dem Schablonenmotiv sieht der Liegestuhl einfach nur schön aus!
    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag!
    Liebe Grüße Annisa

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Petra,
    dein Liegestuhl sieht ja ganz toll aus, ist denn Kreidefarbe auch für draußen geeignet. Hast du die Betonkerze selber gezaubert oder ist sie von Smilla?
    Schöne Woche
    Renate aus Kaisheim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Renate,
      vielen Dank fürs Kompliment zum Liegestuhl! Ich lasse die Liegestühle ja nicht draußen stehen bzw. im Regen, da würde schon allein das Holzgestell auf die Dauer nicht mitmachen...und somit ist es egal ob es Kreidefarbe ist. Diese hatte eben den Vorteil, dass ich vorher nicht das ganze Gestell abschleifen musste. Den Beton-Teelichthalter habe ich nach Smillas Anleitung bzw. Idee gegossen. Ich finde sie vor allem im Garten in den Laternen sehr praktisch, da man Teelichter anlassen kann und nicht gleich eine große ganze Kerze herunterbrennt. Wenn man nur ein Teelicht in eine so große Laterne stellt sieht es auch etwas verloren aus.

      Dir ebenfalls eine schöne Woche
      liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  12. Liebe Petra,
    deine Liegestühle gefallen mir so sehr! Meine Oma hatte auch solche, aber leider wurden alle weggeschmissen! Ich kann mich noch gut an den gestreiften Stoff erinnern. Schade, sonst könnte ich jetzt auch so tolle Liegen zaubern, wie deine es sind.
    Die Jalousi habe ich mit weißem Sprühlack lackiert. Ging super. Ganz viele dünne Schichten aufsprühen, damit der Lack nicht rinnt.
    Liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Petra,
    boah, ist das gemütlich und wunderschön bei Euch. Ich glaube, ich würde aus dem Stuhl gar nicht mehr herauskommen, sondern einfach sitzen bleiben und all´ die Blütenpracht ringsherum bewundern.
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Petra,
    habe mir auch deine Liegestühle angesehen und finde sie fantastisch. Schöner kann ein Abend nicht ausklingen, als mit Kerzenschein und Blütenpracht.
    Grüße dich herzlichst
    Manuela

    AntwortenLöschen