Dienstag, 29. September 2015

DIY Kronenlichter aus Konservendosen

Ihr Lieben,
in unserem Post mit den neuen Liegestühlen haben einige von euch die Kronen aus Konservendosen bewundert, die bei uns im Garten zu sehen waren. So habe ich mich jetzt noch kurz entschlossen euch ein kleines DIY dazu zu machen bzw. euch zu zeigen, wie man aus Konservendosen auch tolle Kronenlichter machen kann...


Dazu braucht ihr: Konservendosen
                             einen Bogen Papier
                             Lineal, Bleistift und Klebefilm oder Maskingtape
                             eine alte Schere
                             einen Dosenöffner oder eine Blechschere
                             einen Permanentmarker
                             etwas Hobby-Acrylfarbe oder Lackfarbe in braun (schwarz, grau oder weiss
                             geht natürlich auch)
                             Babypuder

Und so habe ich es gemacht:
1. Einen Papierstreifen so zuschneiden, dass er genau um die Dose passt.
2. Den Papierstreifen zuerst zur Hälfte falten, dann die äußeren Hälften zur Mitte falten, dann zu den einzelen Falten, so dass gleichgroße Abschnitte entstehen (siehe Bild 2)
3. Nun die einzelnen Zacken mit einem Lineal einzeichnen. Hier könnt ihr entscheiden, wie lange die Kronenzacken sein sollen.
4. Jetzt das Papier mit den ausgeschnittenen Zacken um die Dose kleben bzw. mit einem Klebefilm oder Maskingtape die Enden zusammenkleben.
                            

6. Im nächsten Schritt den oberen dicken Dosenrand entfernen. Dazu habe ich mit einem Dosenöffner Löcher rund um die Dose gezwickt, bis sich der Rand abnehmen ließ. Wer eine Blechschere besitzt kann den Rand auch damit abschneiden.
7. Jetzt können die einzelnen Zacken ganz einfach mit einer ganz normalen Schere ausgeschnitten werden. Nehmt hier bitte eine alte Schere, sie wird dadurch nicht unbedingt schärfer.
8. und 9. Wenn alle Zacken ausgeschnitten sind, können jetzt die Ecken ebenfalls mit der Schere etwas abgerundet werden. Die Zacken leicht nach außen biegen.
10. Man kann die Dose natürlich silberfarben belassen bzw. im Garten von selbst rosten lassen. Meine Kronenlichter habe ich mit einer braunen Acrylfarbe schrittweise angestrichen und die noch nasse Farbe mit reichlich Babypuder bestreut, bis nichts mehr glänzt. Der Lack verbindet sich wunderbar beim Trocknen mit der Farbe und es kommt ein zauberhaftes Finish zum Vorschein. Zum Schluss nach dem vollständigen Trocknen der Farbe den Puder abpinseln bzw. abreiben. Falls noch diverse Stellen silbrig durchscheinen kann hier nochmals mit Farbe und Puder nachgearbeitet werden. Fertig sind die Dosenlichter...


Die Pudermethode in Perfektion könnt ihr am besten auf Mea's Blog "Mea's Vintage" nachlesen. Ich habe das ganze hier stark vereinfacht und auch nur mit einer Farbe gearbeitet, da es sich ja nur um Konservendosen handelt und nicht um antike Gegenstände wie alte Lüster oder Altarleuchter.  Aber wer die Pudermethode hier zum ersten Mal sieht, sollte unbedingt bei Mea vorbeischauen...sie macht da die tollsten Sachen und nicht nur mit Puder.
Bei uns klebt Farbe und Puder nicht nur an den Kronenlichtern, auch alte Blumenübertöpfe, eine alte Schreibtischlampe, Bilderrahmen, Möbelbeschläge und und und wurden mit dieser Methode schon aufgehübscht. Sogar das Pappmaché-Horn und die Metallschale auf dem unteren Bild haben so seine Optik bekommen. Es sieht auch bei anderen Farben hübsch aus - also schwarz, grau und sogar weiss verleiht der Puder eine tolles mattes, unregelmäßiges Aussehen.


Meine Kronenlichter habe ich jetzt im Esszimmer dekoriert - zur Zeit kann man abends gar nicht genug Lichter anzünden...
Wie die Farbe bei den Kronenlichtern im Garten hält, kann ich euch erst nächstes Jahr sagen. Allerdings habe ich letztes Jahr ein altes Hufeisen (ein Geschenk vom Nachbarn), das ganz grausig silbern angestrichen war, mit der Farbe-Puder-Methode bearbeitet - es hat den letzten Winter im Freien gut überstanden und sieht immer noch toll aus.
So...nun hoffe ich, ihr habt noch ein paar Konservendosen übrig und könnt gleich mit den Kronenlichtern loslegen oder auch nur mit Dekokronen für den Garten (bei diesen habe ich übrigens den Dosenboden mit dem Dosenöffner herausgetrennt). Ich wünsche euch auf jeden Fall gutes Gelingen!

PS: Passt bitte auf eure Finger auf und schneidet euch nicht beim Arbeiten an den Dosen!



eure
verlinkt beim Deko-Donnerstag bei: Lady Stil

29 Kommentare:

  1. Liebe Petra,
    eure schönen Kronenlichter habe ich ja schon Mal bewundert.
    Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung.
    Die werde ich auf jeden Fall nachmachen.....auch für drinnen gefallen sie mir gut....
    Nur die Zeit fehlt im Moment.....
    Du hattest ja gefragt wo man niederländische Bücher herbekommt,
    falls du gerne eins haben möchtest...kann ich dir gerne eins schicken....
    Brauchst nur Bescheid sagen.
    Ganz Liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra!
    Sehen ja hinreißend aus deine DIY Kronenleuchter.
    Wahnsinn, das man doch tatsächlich aus ganz einfachen Dingen des Alltags so wundervolle Deko zaubern kann. Ich bin beeindruckt und die nächste Dose wird hier auf gar keinen Fall weggeschmissen.
    Vielen lieben Dank für die super Idee!
    ~Susanne~

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Petra,

    oh wow, jetzt haben meine gesammelten Dosen im Keller endlich ihre Bestimmung gefunden! Und was sich zu Weihnachten erst alles daraus machen lässt. Die Möglichkeiten sind UNENDLICH! Danke.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Petra,

    das ist eine ganz tolle Idee, speziell für den Außenbereich - wo ich im Herbst auch ein bisschen mehr gebrauchen kann!
    Danke für die Anleitung!


    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  5. Ich möchte unbedingt so ein Blechkrönchen, liebe Petra!! Da werde ich meine Family mal nötigen Erbsen & Möhren zu essen ;)) Vielen Dank fürs Zeigen.. ich finde es einfach entzückend!! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Menno! Ich glaube, wir müssen mal eine Weile aus Dosen leben...
    ;o)
    Ursel

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,
    Ich liebe es mir solch wunderbaren und einfache Deko Ideen anzuschauen, die auch dem Geldbeutel nicht
    zusetzen. Nicht immer hat man auch Lust erst viel Material zu besorgen .
    Und die ein oder andere Dose hat man immer zu Zuhause .
    Sehr schön gefallen mir die Kronen.
    Liebste Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Petra,
    deine Dosenkronen habe ich schon bewundert und sie mir auf meine" Muss ich einmal ausprobieren" Liste notiert. Fast hätte ich sie doch vergessen. Super, dass du nochmal eine genaue Anleitung darüber gemacht hast. Danke!!
    Sie sehen traumhaft aus.
    Ganz liebe Grüße,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Petra,
    ist das eine wunderbare Idee!! Gefällt mir außerordentlich gut und sieht super chic aus!! So einfach eigentlich und es macht so viel her - hach, schön!! Dankeschön für's zeigen und die Idee.
    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Petra,
    das sieht ja richtig toll aus und das ganze auch noch für wenig Geld! Toll! Die beiden Kronen auf dem letzten Foto sehen auch schon ein wenig alt aus. Eine schöne Idee!
    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend!
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  11. wow Petra die sind ja wirklich super, habe ge-pinnt, muss ich unbedingt machen. Ich habe selber gerade mit Dosen gebastelt.. Schau mal bei mir rein wenn Du Zeit hast. Gruesse aus den USA
    http://littlebrags.blogspot.com/2015/09/project-challenge-rusty-item.html

    AntwortenLöschen
  12. Die sind echt klasse geworden. Machen richtig was her.
    Alles Liebe Claudia

    AntwortenLöschen
  13. Die Pudermethode fasziniert mich! Und dass man die Blechdosen einfach so mit einer (alten) Schere schneiden kann!
    Ganz toll! Ich habe nur soo wenig Zeit... grrr...
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Petra,
    Ich bin ganz begeistert von Deinem Kronen DIY :-)
    Besonders interessant finde ich auch die Puder Methode ...
    Absolutes Neuland, werde ich ausprobieren.
    Vielen Dank für's zeigen,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Petra, deine Kronenlichter sind ja genial! Die werde ich auf jeden Fall ausprobieren ❤️ Von der Pudermethode hab ich bis heute noch nix gehört, bin aber begeistert und werde mich jetzt mal näher informieren :o) Liebste Grüße Kerstin B.

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Petra,
    das sind ja tolle Lichter.
    Kronen finde ich so schön und leicht verwittert machen sie soviel her.
    Nun muss ich mir wohl eine Dose Babypuder kaufen gehen.
    Denn das muss ich einfach mal ausprobieren.
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Petra,
    die Kronenlichter sehen super aus. Von der Baby Puder Methode habe ich noch nie was gehört, sieht aber super aus. Das muss ich auch undingt mal ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  18. Schöne Idee.
    Da muss ich mal meine Dosensammlung im Garten plündern.
    Die liegen da so rum und rosten (soll`n sie auch ) vor sich hin.
    Die Pudertechnik habe ich auch schon ausprobiert .
    Sieht super toll aus und ist echt einfach.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Petra,
    die Kronenlichter schauen echt super schön aus!!! Eine wundervolle Idee. Werde ich ganz bestimmt nachbasteln.
    Ich wünsche dir noch einen kuscheligen Abend,
    alles Liebe,
    Christine

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Petra,
    die sind sensationell!! Ich bin total begeistert. Darf ich die zu gegebener Zeit in Living&Green präsentieren? Ich würde mich so freuen. Danke für deinen reizenden Kommentar. Ja, Kameras habe ich am liebsten von hinten :)!!!! Und: Mein Webmaster ist nett, lieb, geschickt aber laaaaangsam - der Button ist leider noch nicht fertig. Aber ich freue mich über deine Ankündigung und schicke ihn dir, sobald er fertig ist.
    Danke und ganz ganz ganz liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elisabeth,
      Oh, Dosenkronen in Living & Green!!! Aber klar kannst du sie präsentieren! Da würde ich mich freuen. Das Magazin finde ich sensationell !!! Habe es schon von hinten bis vorne durchgestöbert!

      Ganz liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  21. Das ist so eine super Idee ich bin begeistert! :)
    Auch von der Seite, einfach schön hell und fröhlich und super Posts und Bilder :)

    Ganz ganz liebe Grüße

    http://www.jenniesteka.de ♥

    AntwortenLöschen
  22. Was für eine super Idee!!! Ich bewundere ja immer die Kronenteelichthalter auf Adventskränzen. Ich glaube, ich werde dein DIY mal dieses Jahr dafür ausprobieren. Danke für diese Anleitung.

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  23. Hi Petra,
    im Herbst fängt die Zeit an, in der ich auch nicht genug von Kerzen und Teelichter bekommen kann!
    Diese Variante ist mal was anderes und dann noch selbstgemacht! Toll ! Sie geben bestimmt ein wunderschönes Stimmungslicht ab!

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  24. Eine tolle Idee.
    Etwas vorhandenes (altes) wird genutzt und das auf so wundervolle Weise.
    Vielen Dank für die tolle Upcycling-Idee.
    Liebe Grüße, Jana von Villa Türmchen

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Petra,
    wow, ist das ein tolles DIY! Vielen, vielen Dank für Deine exakte Beschreibung.
    Die Kronenlichter mag ich auch mal machen und der Tipp mit dem Babypuder ist perfekt.
    Danke, danke, danke und alles Liebe an Dich! :-)
    ANi

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Petra,
    ein super DIY....vor allem kommt es so gut bei mir an, weil ich doch Gläser und Konserven nicht wirklich gern entsorge, weil ich immer denke: "Da kann man noch was draus machen." Jetzt weiß ich, was ich mit meinen Konserven noch so veranstalten. Wirklich eine klasse Idee.
    Danke fürs Zeigen - Stine -

    AntwortenLöschen
  27. Ihr Lieben, das ist wieder einmal ganz bezaubernd und stimmungsvoll! Ein wundervolles DIY, gerade nun wo schon wieder gemütliche Teelichterabendstimmung mit Tee und Kuschelsocken angesagt ist. Für mich wieder einmal pure Inspiration! Lieben Dank und happy sunday, eiuer Meisje

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Petra,
    eine großartige Idee! Die Kronenlichter sind perfekt für lange herbstliche Abende.
    Vielen Dank für diese zauberhafte Inspiration! Liebe Grüße
    Frida

    AntwortenLöschen