Sonntag, 20. September 2015

Sunday Inspiration No. 3 - Slowly Veggie

Ihr Lieben,
heute sind wir zum 3. Mal bei der Sunday Inspiration bei "Eclectic Hamilton" vertreten. Unser Beitrag dreht sich rund ums Essen. Bei uns wird jeden Tag frisch gekocht und damit nicht immer dieselben Speisen auf den Tisch kommen, holen wir uns die Inspiration seit einiger Zeit unter anderem aus der Zeitschrift "Slowly Veggie". Da gibt es einfache, sehr leckere vegetarische und vegane Rezepte ohne viel Aufwand....vom Salat über Suppe bis hin zum Nachtisch.
Wir finden die Zeitschrift richtig toll, mit superschönen Bildern, klasse Rezepten und Infos rund ums Essen. Die aktuelle Ausgabe befasst sich mit der Orientküche, also ganz unser Ding. Im Anschluss gibt es für euch noch ein Falafel-Rezept - die Falafel haben wir schon ausprobiert, sie haben wunderbar geschmeckt...aber auch die anderen Gerichte hören sich super an...z.B. "Safranreis mit Pinienkernen, Karotten und Rosinen" oder "gebackene Bohnen-Kartoffelbällchen auf Zucchini und Tomate" (das Gericht vom Titelbild)...uns läuft schon das Wasser im Mund zusammen...
Achtung! Jetzt kommt das Inspirationsbild...mmmhh...lecker!


Rezept Falafeln: (Zutaten für 4 Portionen)

250 g getrocknete Kichererbsen (müssen vorher mindestens 12 Stunden eingeweicht werden)
1 Zwiebel (+ evtl. 1 Knoblauchzehe)
2 El Olivenöl
1 Bund glatte Petersilie
1 TL gemahlener Koriander
1/2 Tl gemahlener Kreuzkümmel
Paprikapulver (scharf)
1 Msp. gemahlener Fenchelsamen (wer das Gewürz nicht parat hat, kann auch Fencheltee nehmen und zermahlen...das ist dasselbe)
1 Tl Weinstein-Backpulver
Salz, Pfeffer
30 g Sesam
+ Öl zum Frittieren

Und so wird es gemacht:
Die Kichererbsen abbrausen (Sieb), dann in kaltem Wasser bedeckt für mindestens 12 Stunden einweichen.
Die Zwiebel klein würfeln, den Knoblauch hacken und beides in Olivenöl ca. 5 Minuten zugedeckt dünsten. Die eingeweichten Kichererbsen in einem Sieb gut abtropfen lassen. Petersilienblätter grob hacken. Jetzt die Kichererbsen, die Petersilie sowie die angedünsteten Zwiebeln und Knoblauch in eine Schüssel geben. Die Gewürze und das Backpulver dazugeben, vermischen und alles pürieren. Die Masse mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Aus der Masse mit nassen Händen ca. 24 kleine Bällchen formen. Die Bällchen in Sesam wenden und Sesam leicht andrücken.
Das Öl auf ca. 180 °C erhitzen. Die Bällchen portionsweise im heißen Öl goldbraun frittieren. Auf Küchenpapier das Öl etwas abtropfen lassen und heiß servieren.

Wir essen die Falafeln sehr gerne in Tortilla-Wraps oder im aufgeschnittenen Fladenbrot. Dazu kleingeschnittenen Salat, Tomaten- und Gurkenscheiben, gerne auch kleingeschnittene Paprika sowie kleine Schafskäse-Würfel zusammen mit den Falafeln in einen Wrap wickeln.
Supergut schmeckt dazu auch ein Joghurt-Dip.

Für den Joghurt-Dip braucht ihr einen Naturjoghurt, evtl. etwas klein geraspelte Salatgurke, gehackte Minzblättchen, etwas Chiliflocken (Pul Biber), Salz, Pfeffer, Zitronensaft und etwas Sumach.

Das Sumach-Gewürz habe ich in unserem türkischen Supermarkt entdeckt. Es ist ein rotes  säuerliches Gewürz, dass auch anstatt Zitronensaft eingesetzt werden kann. Es passt hervorragend zu Gemüse- und Blattsalaten sowie auch Dips und Dressings. Probiert es mal aus!!!

So ganz genau an die Rezepte halten wir uns nicht immer, oft kommt noch irgendetwas anderes dazu oder wird neu zusammengestellt. Lasst euch einfach inspirieren...
Wir lassen uns jetzt noch bei Ines Sunday Inspiration inspirieren und sind schon auf die anderen Beiträge gespannt.

Auf jeden Fall wünschen wir euch noch einen schönen Sonntag und morgen einen guten Wochenstart...

eure



verlinkt bei: Eclectic Hamilton



20 Kommentare:

  1. Hallo ihr Zwei,
    na wenn das mal nicht lecker aussieht.....
    Die Zeitschrift kenne ich noch gar nicht....wird sich aber bestimmt ändern
    sowie ich mich kenne.....
    Ich koche auch jeden Tag frisch und finde es gar nicht so einfach immer wieder
    was neues zu finden, vorallem auch das die Kinder es mögen....
    Ganz liebe Grüße & euch ein schönes Wocheenende
    Jen

    AntwortenLöschen
  2. Hallo ihr Beiden!
    Das klingt interessant das Rezept und stimmt mich durchaus neugierig.
    Diese tolle Zeitschrift habe ich bereits beim Zeitschriftenhändler schon einmal in den Händen gehalten. Ja, da sind viele ansprechende Vorschläge darin enthalten.
    Wünsche euch einen gemütlichen Sonntag!
    ~Susanne~

    AntwortenLöschen
  3. Hallo ihr Beiden!
    Das klingt interessant das Rezept und stimmt mich durchaus neugierig.
    Diese tolle Zeitschrift habe ich bereits beim Zeitschriftenhändler schon einmal in den Händen gehalten. Ja, da sind viele ansprechende Vorschläge darin enthalten.
    Wünsche euch einen gemütlichen Sonntag!
    ~Susanne~

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja das hört sich lecker an und ich (mein GG eher weniger) würde es sofort probieren - ansonsten koche ich auch täglich und oft fehlen einem wirklich die Ideen und immer ständig die Frage "was machen wir den heute.....????" Ich liebe jetzt allerdings wieder die deftigen Essen mit Kohl und Co. und bin da vielleicht etwas altmodisch...
    GlG und euch einen schönen Sonntag,
    Christina

    AntwortenLöschen
  5. Hallo ihr Zwei,
    das klingt aber sehr interessant und lecker und ist auch zudem noch sehr gesund! Danke für dieses tolle Rezept!
    Ich wünsche euch einen schönen Sonntag. Ganz liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  6. Oohh.. ich liebe Falafeln.. sie schmecken so wunderbar orientalisch und erinnern an dicke bunte Sitzkissen und feinen goldgerandeten Teegläsern.. ;)) Vielen Dank für das Rezept, Ihr Beiden!! Herzliche Sonntagsgrüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Petra, liebe Jinx,
    Falafel gehört seit meinem Urlaub in Ägypten zu meinen Lieblingsrezept. Wir haben es dort unter ägyptischer Anleitung gekocht und das hat nicht nur Spaß gemacht, es hat auch noch total lecker geschmeckt. Dieses Rezept ist fast so ähnlich :-))
    Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag!
    Ganz liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Hallo, ihr Lieben,
    euren Tipp finde ich toll. Ich kenne diese Zeitschrift noch nicht, werde aber gerne hineinschnuppern.
    Bei uns wird ebenfalls täglich frisch gekocht, was bei einer Großfamilie nicht immer leicht ist. Da gibt es verschiedene Geschmäcker. Wenn ich was Neues ausprobiere und jemand verzieht das Gesicht, gibt es halt für diejenigen Butterbrote.
    Einen schönen Start in die neue Woche und alles Liebe,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  9. Huhu ihr beiden Lieben,
    ich danke euch für das tolle Rezept, das klingt soo lecker!
    Ich komme jetzt auch irgendwie so langsam auf den Vegie-Trip, einfach wegen den Tieren. Und es schmeckt soo lecker!
    Ich liebe auch die orientalische Küche! Habt viel Spaß beim Nachkochen,
    eure Bella

    AntwortenLöschen
  10. uhh ich glaube da würd ich auch das ein oder andere Rezept zum Nachkochen finden. Ein tolles Inspirationsbild, das einem die Finger kribbeln lässt und man am Liesten gleich los legen möchte.
    Ganz liebe Grüße, Martina

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Ihr Beiden,
    Die Zeitschrift habe ich vor kurzem auch für mich entdeckt und finde sie super.
    Mir fehlte es oft an Ideen für vegetarische Gerichte und jetzt ist es auf einmal ganz einfach :-)
    Die orientalische Küche ist noch Neuland für mich, Falafal kenne ich aber schon.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Hmmmm, Falafel!!!! Das ist ja auch wieder einmal eine sensationelle Idee! Ich mag ja die Gewürze so gerne. Danke für die Anregung!!! Außerdem sehen sie so super geschmackvoll aus.
    Habt eine superfeine Woche
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Petra,
    nach dieser Zeitschrift muss ich mal Ausschau halten! Ein bisschen habe ich die orientalische Küche in den letzten zwei Jahren für mich entdeckt... so machen wir oft und schnell mal Hummus... ist natürlich nur was für Leute, die den Kichererbsengeschmack und Sesamgeschmack mögen... wir lieben es.
    Falafel habe ich noch nie gemacht.. ich bin aber jetzt inspiriert...
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Petra,
    danke für Deinen Besuch bei mir und dass Du gleich da geblieben bist. Eure Falafel sehen auch super lecker aus.
    Ich habe für meine Klößchen Dinkelbrötchen genommen. Kocht Ihr rein vegetarisch?
    Trage mich dann auch gleich bei Euch ein. Eine schöne Woche und
    Viele Lieblingslandgrüße von Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra,
      ja...seit mein Sohn ausgezogen ist, wird bei uns nur noch vegetarisch gekocht. Es fing schleichend an und hat sich immer mehr durchgesetzt.

      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  15. Das ist eine schöne Aktion von Ines. Heute bin ich mit meinen Urlaubsbildern auch mal mit dabei.
    Euer Essen sieht zu gut aus, ich bekomme Hunger.
    Die Zeitschrift kenne ich noch gar nicht, aber ich werde sie mal auf meine Liste setzen, wenn ich das nächste Mal auf Rezeptsuche bin.
    Euch einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  16. Ein wundervoller Inspirationspost!
    Ihr zwei bringt hier "Leben in die Bude" - zuerst mit Musik und nun mit einem tollen Rezept. Das mich übrigens sehr anspricht, da ich keine Tiere esse! Bisher habe ich Falafel immer mit Fertigpulver gemacht. Das Rezept ist ein toller Anstoß, es mal selbst zu machen.
    Danke dafür.

    Greetings & Love & a good start in the new week
    Ines
    Blog: www.eclectichamilton.de
    Shop: www.eclectic-kleinod.de

    AntwortenLöschen
  17. Mmmhh, ich lieeebe Falafel. Bisher bin ich vorm Selbermachen aber immer zurückgeschreckt, da man die Kichererbsen so lange einweichen muss. Wenn ich euer Foto so sehe, sollte ich es vielleicht aber doch einmal selbst probieren.
    Danke für das Rezept.
    Liebe Grüße,
    Kerstin M.

    AntwortenLöschen
  18. Wow, ich liebe dieses Gericht und es steht bei uns auch öfter auf dem Tisch. Sehr köstlich auch an heißen Sommertagen.
    Eure Fotos sind fantastisch und appetitanregend !
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  19. Did you know you can create short links with AdFly and make $$$ from every click on your short urls.

    AntwortenLöschen