Freitag, 11. Dezember 2015

Am 13. Dezember ist Lucia-Tag...

Ihr Lieben,
am 13. Dezember wird in Schweden der Lucia-Tag gefeiert und es gibt leckere Lussekatter. Lussekatter sind ein goldgelbes Hefegebäck mit Safran - sehr lecker!!! Am Morgen des 13. Dezember ist es in Schweden Tradition, dass die älteste Tochter der Familie das Frühstück ans Bett bringt. Es gibt Kaffee und Lussekatter. Die Lussekatter haben wir schon mal gebacken, es gibt viele verschiedene Formen...


...und hier das Rezept:
Zutaten:
150 g Butter
500 ml Milch
50 g Hefe
1 g Safran oder 1/2 Tl Kurkuma
150 g Zucker
1/2 TL Salz
2 TL Kardamom
1300 g Mehl
1 verquirltes Ei zum Bepinseln
Rosinen zum Verzieren

Und so wird es gemacht:

Backzeit: 5-8 Minuten bei 250°C im vorgeheizten Backofen bei Ober-/Unterhitze

Gleich mal vorweg...ich habe die Zutaten des Rezepts halbiert und es hat trotzdem 2 Backbleche voll gegeben. Die Rosinen habe ich ca. 5-10 Minuten in Wasser eingelegt, so werden sie beim Backen nicht so hart und bleiben schön saftig. Zuerst die Butter zerlassen, dann die Milch zugeben. Die zerbröckelte Hefe wird nun mit ein paar Esslöffeln der Butter-Milch-Mischung glatt gerührt, dann wieder zu der Mischung dazugeben. Jetzt Zucker, Salz, Kardamon, Safran und Mehl nach und nach zu der Hefemischung geben und zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig abgedeckt in einer Schüssel an einem warmen Ort (mindestens 45 Min) auf das Doppelte aufgehen lassen. Jetzt den Teig nochmals auf einer mit Mehl bestäubten Fläche durchkneten. In Stücke schneiden und fingerdicke Würste formen. Jetzt auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech zu Lussekatter-Mustern legen. Den Teig nochmals 15 Minuten gehen lassen, mit dem verquirlten Ei einpinseln und mit Rosinen verzieren.  Das Blech bei 250°Grad ca. 5-8 Minuten goldgelb backen. Warm schmecken sie am Besten!!!


Auf dem unteren Bild rechts seht ihr übrigens ein schwedisches Backhaus, nicht unseren Backofen.
Das Bild ist während eines Schwedenurlaubs im Freilichtmuseum "Skansen" in Stockholm entstanden.


Nun aber wieder zur Lucia...sie trägt ein weißes Gewand mit einem roten Band um die Taille und hat einen Kranz aus Preiselbeerzweigen mit brennenden Kerzen auf dem Kopf.


Das Luciafest wird anscheinend in Schweden nach dem Frühstück mit den Lussekattern im Kindergarten, in der Schule und  am Arbeitsplatz fortgeführt. Dieses Jahr fällt der Lucia-Tag allerdings auf einen Sonntag.  Es gibt auch Lucia-Lieder und sogar die Wahl der örtlichen Lucia. 


Und hier die von mir gewählte Lucia...da sieht sie schon ziemlich schwedisch aus, oder? Im Schwedenurlaub wurde sie auch oft für eine Schwedin gehalten.


Außerdem ist sie sehr mutig!!! mit den brennenden Kerzen auf dem Kopf...


Die oberen Bilder mit den roten Schwedenhäusern sind ebenfalls wieder im "Skansen" entstanden sowie auch das Bild des niedlichen Mini-Elchs. Elche gehören ja auch irgendwie zu Schweden. Wusstet ihr, dass Elche ganz samtweiche Nasen haben?!


Ich hoffe, ihr habt diesen kleinen Abstecher in die schwedische Tradition genossen...für die Lussekatter habt ihr auch noch genug Zeit...der Lucia-Tag ist erst am Sonntag, dem 13. Dezember.

Meine "Lucia" und ich wünschen euch gutes Gelingen beim Backen und ein schönes Lucia-Wochenende.

eure
verlinkt bei: Shabby Chic and I (des Bloggers liebstes Weihnachtsgebäck)

13 Kommentare:

  1. Hallo ihr Zwei,
    der sieht aber lecker aus.....
    Und eure Bilder sind wunderschön zum Thema.....
    Man glaubt fast man ist in Schweden.
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  2. Man könnte meinen, dass man tatsächlich auf einem schwedischen Blog gelandet ist! Toller Einblick in dieses Tradition!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Jinx sieht super schwedisch aus. Und mit dem Kranz besonders hübsch.
    Ich würde zu gerne mal zu diesem Fest nach Schweden fahren, aber am 13. bin ich erst mal in Belgien. Da freue ich mich auch schon drauf...
    Euch ein schönes Wochenende, lasst Euch das leckere Gebäck schmecken, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Ohhh, ist das ein schöner Post. Da kriege ich sofort und auf der Stelle Schwedensehnsucht.....
    Ganz liebe Grüße zu euch
    Birthe

    AntwortenLöschen
  5. Hallo ihr zwei Beiden!
    Das ist eine wundervolle Tradition.
    Ich hatte lange Jahre eine schwedische Arbeitskollegin die mich immer ganz hinreißend in diese Tradition mit einbezogen hat. Die Lussekatter sind super lecker und die Lichterkränze auf den Mädelshäupter einfach eine entzückende Augenweide. Sieht übrigens auch sehr hübsch bei der lieben Jinx aus. Einfach ein ganz besonderer Tag voller Lichterglanz und Freude.
    Wünsche euch einen schönen dritten Advent! SUSANNE

    AntwortenLöschen
  6. Also deine Lucia ist wunderschön..oh ja ich bewundere auch Jinx Mut,alle Achtung.
    Aber ganz ehrlich schön sieht sie wirklich aus.
    Lussekatter mag ich sehr,aber ohne Safran.
    L.G.Edith.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Petra,
    danke für diesen schwedischen Post.
    ICh liebe Schweden und die Tradition dieses Landes.
    Deine Lucia ist wunderschön
    alles Liebe
    Barbara

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Ihr beiden,
    seit unserem letzten Schwedenurlaub bin ich ein großer Fan dieses Landes!
    Vielen Dank für das Rezept - das speichere ich mir gleich ab! :-)
    Liebe Grüße an Euch!
    Ani

    AntwortenLöschen
  9. Hallo ihr Süßen,
    Ich kannte den Lucia Tag nicht bis heute. Was für eine schöne Tradition.
    Und deine Lucia sieht so hübsch aus.
    Meine älteste Tochter ist auch so Blond wie Jinx und wird auch immer für eine Schweden gehalten.
    Sehr mutig mit den Kerzen auf dem Kopf ist sie allemal.
    Vielen Dank für den tollen Post und die schönen Bilder.

    P. S. Das Rezept hört sich auch lecker an.
    Liebste Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  10. Das ist einfach zum dahinschmelzen ... und Lucia ist ein wahrer Engel!!! Herzliche Grüsse und ein heimeliges WE, xox, Meisje ... muss leider gleich zum Dienst, sonst hätte ich sofort meine Backzutaten hervor gekramt ; )))

    AntwortenLöschen
  11. Ich bin entzückt.. St. Lucia ein so bezauberndes Fest.. und Jinx schaut so bezauernd aus.. mit dem hübschen Lichterkranz auf dem Kopf.. hach.. ein märchenhafter Post, liebe Petra! Euch beiden einen lichterhellen dritten Advent, Nicole (die sich artig für das feine Rezept bedankt ;)))

    AntwortenLöschen
  12. Was für ein schöner Brauch... schade, dass ich dein Post erst jetzt gelesen habe. Wie gerne hätte ich heute morgen die frisch gebackenen Lussekatter von meiner Ältesten ans Bett gebracht bekommen. ;)

    Liebe Grüße auch an die hübsche Lucia,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Hallo ihr zwei,

    oh, wir feiern auch immer Luciafest - Namenstag meiner Großen ;-)
    Nur richtige Lussekatter gab's bisher noch nie. Danke für Rezept ♥

    Ich wünsche Euch FROHE WEIHNACHTEN!!!!!

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen