Montag, 27. Juli 2015

Leckerer Johannisbeer-Vanille-Kuchen

Ihr Lieben,
wir hoffen es geht euch allen gut?! Die ganze letzte Woche haben wir ohne Internet verbracht...mal wieder diese verfluchte Technik...aber jetzt haben wir alles wieder im Griff!!!
Mitgebracht haben wir euch heute ein gaaaanz leckeres Rezept von einem Johannisbeer-Vanille-Kuchen - den müsst ihr unbedingt probieren solange es noch frische Johannisbeeren gibt.


Das Rezept haben wir letztes Jahr auf  Marli's Blog "Süßes macht Glücklich" entdeckt. Liebe Marli (falls du noch bei uns liest) - schade, dass es deinen Blog nicht mehr gibt! Die leckeren Rezepte vermissen wir sehr! Ursprünglich stammte das Rezept (soweit wir wissen) vom Blog "Sarahs Torten & Cupcakes". Auf jeden Fall ist der Kuchen einer unserer Lieblingskuchen im Sommer. Er schmeckt herrlich erfrischend durch die leicht säuerliche Note der Johannisbeeren...kombiniert mit Vanille ein Traum!


Für das Vanillearoma unbedingt eine richtige Vanilleschote verwenden!! Die Vanilleschote kann man nach dem Auskratzen noch zum Ansetzen von Vanillezucker benutzen, also nicht wegwerfen. Dazu die ausgekratzte Vanilleschote zusammen mit Zucker in einem verschließbaren Glas für 2-3Wochen stehen lassen. Die Vanilleschote gibt das Aroma nach und nach an den Zucker ab.

Aber nun zum Rezept:

Ihr braucht:
300  g Johannisbeeren
220 g weiche Butter oder Margarine
220 g Zucker
2 mal Vanillezucker & eine ausgekratzte Vanilleschote
4 Eier
250 g Schlagsahne
1  Päckchen Vanillepuddingpulver
350 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
evt. etwas Puderzucker zum Bestäuben

Backzeit und Temperatur: 60 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze

Und so wird's gemacht:
Die weiche Butter mit dem Zucker, dem Vanillezucker und dem Mark der ausgekratzten Vanilleschote schaumig schlagen. Als nächstes die Eier nach und nach zufügen, dann die Schlagsahne unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Vanillepuddingpulver vermischen und unter den Teig heben. 
Die verlesenen Johannisbeeren mit etwas Mehl vermischen (unten rechts) und ebenfalls unter den Teig heben. 
Den Teig in eine gefettete Form geben und den Kuchen ca. 60 Minuten backen. Wir haben eine Kranzform verwendet, es geht aber auch eine Guglhupfform.


Heute dürft ihr zwischendrin sogar mit in die Backschüssel schauen...;-)


Natürlich haben wir jeder gleich ein Stückchen von dem leckeren Kuchen verputzt...


Eigentlich wird bei uns so oft gebacken und täglich frisch gekocht, leider landen die wenigsten Rezepte davon auf unserem Blog...(ist uns aufgefallen). Also vielleicht gibt es ja hoffentlich demnächst wieder mal eines unserer Rezepte. 

Morgen werden wir zuerst eine Blogrunde bei euch drehen und sehen, was wir alles verpasst haben.

Wir wünschen euch schöne Sommertage (die hoffentlich diese Woche noch kommen werden, sobald das stürmische Wetter wieder vorbei ist...)

eure


Donnerstag, 16. Juli 2015

PARIS MON AMOUR...typisch für mich...

Ihr Lieben,
es ist wieder Zeit für den monatlichen Event bei Kebo...diesmal "Typisch für mich...


Ja...typisch für mich sind meine Fotoshootings...dabei hatte ich schon immer viel Spass!


Außerdem ist es typisch für mich, dass es mich seit Kindertagen nach Paris zieht...


Dieses Jahr im Mai war es dann nach langer Zeit mal wieder soweit...ein Kurztrip nach Paris. Sicher habt ihr in unserem neuen Header schon das Bild vom Eiffelturm bemerkt. Den Eiffelturm liebe ich ganz besonders...das ist wahrscheinlich schon in den Genen von uns Mädels irgendwann so festgelegt worden, oder? Während meines Aufenthaltes dort habe ich natürlich wieder wahnsinnig viele Bilder gemacht...Die Posts dazu folgen (hoffentlich) demnächst...


In diesem Post gibt es schon einen kleinen Vorgeschmack auf die Bilderflut, die euch noch erwartet :D





Aber nun zu meinem Outfit...das sieht doch typisch für Paris aus, oder? Der weisse Tüllrock ist meine neueste Errungenschaft - ein Schnäppchen vom Mädchenflohmarkt. Da gab es unter anderem einen Stand von einer kleinen Boutique namens "Ohh Lala" (schon das klingt irgendwie französisch) ...und da hing dieser Tüllrock...der musste einfach mit! Leider habe ich den Rock erst nach meiner Reise gefunden...die Outfitbilder sind nicht aus Paris (heul). Aber für euch habe ich das Ganze mit einigen von meinen Parisbildern gemischt...
Eigentlich hätte ich jetzt sofort Lust mich mitsamt dem Outfit und der Kamera gleich wieder in den nächsten Zug nach Paris zu setzen, um dort Bilder zu machen...unterm Eiffelturm natürlich!


Jetzt aber kurz ein paar Worte zum Outfit: Den weissen Tüllrock habe ich hier mit einem Streifenshirt kombiniert, dadurch bekommt das Ganze etwas Pep und bekommt eine freche Note - langweilig war gestern! Trotzdem sieht das Outfit durch die Sling-Pumps, die Clutch und die klassischen Perlen sehr chic aus, also durchaus Paris-tauglich!!! Paris - ich komme (wieder)!!!

Streifenshirt: Pimkie
Pumps: Tamaris
Clutch: H & M


Ein bisschen typisch für mich ist leider auch, dass ich oft auf dem Handy rumtippe..."frau" könnte ja was verpassen, oder?


Jetzt drehen wir mal zusammen ein paar Pirouetten auf der Pont Alexandre....


Ihr dreht jetzt hoffentlich auch mit...(ich muss schon etwas schmunzeln...gleich werdet ihr es auch sehen...)


Wir haben uns zurückgedreht ins Jahr 1998!!! Da hatte ich schon mal ein Fotoshooting am Eiffelturm...
Die Bilder sind während einer Reise mit meiner Ballettschule entstanden. Bestimmt hatte ich schon mal erwähnt, dass ich auch schon seit der Kindheit dem Tanzen verfallen bin. Das war damals ein tolles Ereignis...Ihr könnt euch sicher vorstellen wie es zugeht, wenn man kichernde Ballettmädchen mitsamt ganz vielen rosa Tutus, Ballettschuhen und den dazugehörigen gackernden Müttern zusammen in einen Bus steckt und eine Parisreise macht...natürlich mit einer Fotografin an Bord...Da würde ich jetzt am Liebsten nochmal eine kleine Zeitreise machen und das nochmals erleben dürfen....

...war das schön...!!! Aber bevor ich jetzt weiter in Erinnerungen schwelge, verlinke ich den Post bei Kebo Homing und schaue mal, was alles so typisch für euch ist...

Übrigens hat unser Blog in der Zwischenzeit über 100 000 Seitenaufrufe - wir können es noch gar nicht fassen!!! An dieser Stelle ein "Herzlich Willkommen" an all unsere neuen Leser, wir hoffen ihr fühlt euch wohl bei uns...Und ein ganz besonders großes "Dankeschön" an alle, die uns seither begleiten sowie für eure vielen, lieben Kommentare!!! Ohne euch würde uns das Bloggen keinen so großen Spass machen!!!!

Ihr Lieben,
ich wünsche euch einen wunderschönen Sommer mit viel Sonnenschein

eure


 verlinkt bei: Kebo Homing




Montag, 6. Juli 2015

Unsere Gewinne & Badesee-Impressionen

Ihr Lieben,
wir hoffen es geht euch allen gut! Endlich ist es richtig Sommer...uns ist es fast schon ein bisschen zu heiß. In den letzten Tagen haben wir jede freie Minute im Freien verbracht oder waren unterwegs...die ganzen Sommer-Events wollen ja auch besucht werden.. Davon berichten wir sicherlich auch demnächst..Heute möchten wir euch aber unsere tollen Giveaway-Gewinne vorstellen und nehmen euch dazu mit an einen Badesee in unserer Umgebung...
(im Bild rechts unten könnt ihr die kleinen Baby-Enten sehen)


Aber nun zu unseren Gewinnen: Wir haben uns riesig gefreut über die schöne Strandtasche von Madame Stoltz. Gewonnen haben wir sie bei Sabines Blog Bumblebee Hill . Liebe Sabine, nochmals ganz herzlichen Dank für den superschönen Gewinn!!! Wer von euch Sabine's Blog noch nicht kennt, sollte dort unbedingt mal vorbeischauen...
Außerdem haben wir bei Amy vom Blog  EinfallsReich das Buch "Inspirationen" von Tricia Guild gewonnen. Auch dir liebe Amy hiermit nochmals vielen, vielen Dank.


Das Buch haben wir in die Strandtasche gepackt und mit an den See genommen...
Unter blauem Himmel sind wir dann eingetaucht in die Welt der Farben und Bilder...Tricia Guild zeigt in ihrem Buch welche Bilder und Eindrücke sie zu ihren Stoffen, Tapeten, Farben und  Möbeln inspirieren...


"Schillernde Leuchtfarben...Das Aufblitzen flüchtiger Glanzlichter...Manchmal werden wir regelrecht überflutet von Konturen, Formen, Mustern ...Woher kommt Inspiration? Vielleicht von Bildern, die unsere Erinnerung wie einen Schatz aufbewahrt."
                                                                                                                            Tricia Guild





Aber trotz der vielen Farben im Buch sind wir wieder mal typischerweise an einer Schwarz-Weiss-Modefotografie der 50er hängengeblieben...Jinx hätte sich am Liebsten gleich in einen 50er-Jahre-Badeanzug geschmissen und ein Fotoshooting am See gemacht...:D


Außerdem haben wir aus unserer Inspiration das heutige 2in1-Bild gemacht...Das verlinken wir bei Ulli's Welt.


So...wir hoffen euch haben unsere Eindrücke vom See gefallen und wir konnten euch vielleicht zu irgendetwas inspirieren! 

Genießt die schönen Sommertage!!!

eure