Freitag, 29. April 2016

Meine Streichprojekte & Einblicke

Ihr Lieben,
die Schlechtwetterphase nähert sich jetzt hoffentlich dem Ende und auch meine Streichprojekte innen sind (vorrübergehend) abgeschlossen...im Garten gäbe es auch wieder jede Menge Arbeit. Aber jetzt zeige ich euch erstmal was ich in der letzten Zeit alles angepinselt habe. Das Treppengeländer im oberen Flur ist neuerdings weiss...das alte Pferdekummet wurde endlich auch aufgehängt. Hier der erste Blick, wenn man die Treppe hinaufgeht...


Hier noch ein Vorher-Nachher vom Treppengeländer. Das Geländer zu streichen habe ich mir lange überlegt und bereue es nicht...alles wirkt jetzt viel freundlicher und heller. Aber ihr könnt euch sicher vorstellen, dass es eine Riesenarbeit war, vor allem, da viele Stellen (die Stäbe von hinten) schlecht zugänglich waren. Teilweise klebte mehr Farbe an meinen Händen als am Geländer! Auch musste ich zuerst ein stabiles Treppengerüst aufbauen, um die Ballustrade von außen (die Ballustrade oben sieht man später auf den Bildern) überhaupt streichen zu können.


Nach der ersten Streichphase ist mir durch die blöde Sitzhaltung auf dem Gerüst auch noch ein Malheur passiert - ich konnte abends nicht mehr aufrecht gehen - es war so eine Art Hexenschuss im Rücken. Jinx hat das dann durch ein paar Yogaübungen zur Lockerung, die ich nachmachen musste, wieder etwas kuriert. Ganz weg war es aber immer noch nicht. Wärme kann ja so einem Rücken auch nicht schaden...also habe ich mir abends eine Wärmflasche eingefüllt und prompt beim Einfüllen den Daumen verbrüht...so richtig toll mit Riesenbrandblase - Klasse Petra!!! Aber zu eurer Beruhigung - es ist alles wieder im Lot - Rücken o.k. und der Daumen hat sich gehäutet und ist schon fast wieder verheilt. Von Beileidsbekundungen bitte ich also Abstand zu nehmen.
Kommt jetzt einfach mit ein Stückchen weiter die Treppe rauf...


Ja...bei uns steht viel herum und es gibt in jeder Ecke was zu Schauen. Wenn wir Besuch bekommen, sind die Leute, wenn sie zum ersten Mal da sind, meistens in den ersten 10 Minuten nicht so richtig ansprechbar...Sie sind so beschäftigt mit dem Schauen...Irgendwie sieht es bei uns anscheinend anders aus, als in anderen Häusern...
Hier nochmal ein Blick zurück...auf das Streichprojekt Nr. 2...der Schuhschrank hat auch nicht mehr farblich gepasst. Auf dem Bild sind die Griffe noch nicht dran, das habe ich aber auch erst nach dem Hochladen des Bildes bemerkt.


Hier sieht man einen Teil der oberen Ballustrade...


Wieder ein Blick zurück, wenn man von oben schaut...


Den unteren Teil zeige ich euch dann beim nächsten Mal...in Jinx Flurbereich hängt unter anderem eines ihrer Parisbilder...der Blick von Notre Dame mit Wasserspeier...


Wer unseren Blog von Anfang an verfolgt, war hier schon mal im oberen Flur...die Bilderwand ist immer noch da...das Schränkchen war früher holzfarben. Auch das große Sitting-Bull-Bild hängt immer noch...ich kann mich wahrscheinlich nie von seinem schielenden Blick trennen, obwohl das Bild eigentlich nicht so richtig zum Gesamtkonzept mit den Bildern an der anderen Wand passt. Aber was passt bei uns eigentlich so richtig zusammen? Ich bewundere immer die Blogs, bei denen bei der Einrichtung alles optimal aufeinander abgestimmt ist und oft hadere ich wieder mit vielen Sachen und möchte aussortieren...aber wo fange ich an? Der Sitting Bull bleibt!


Insgesamt steht auch hier viel herum...sollte ich vielleicht die alte Schreibmaschine aussortieren, oder den alten Zylinder...die Schuhleisten???



Minimalistisch bleibt bei uns wahrscheinlich eher ein Traum...nicht einmal von dem Papierkranz können wir uns trennen...


Wenn ihr jetzt schon mit hier oben seid, könntet ihr noch einen kleinen Blick ins Ess- und Wohnzimmer werfen...falls ihr möchtet...


Da könnt ihr meinen Apfelblütenzweig bewundern...er ist vom Apfelbaum im Garten...hat seine Nase zu weit über die Hecke zum Nachbarn gestreckt und musste ab.


Hier im Wohn- bzw. Esszimmer ist es genauso wie im Flur...man kann nicht wirklich einen Stil erkennen und die Deko geht auch nicht unter minimalistisch durch. Bei der Gelegenheit möchte ich euch gleich mal meine Lieblings-Streichholzschachtel zeigen...die trifft es ziemlich gut...in unserer Familie bin ich mit 1,65 m die Kleinste - aber konzentriert chaotisch :-) Ob das wohl auch Auswirkungen auf die Einrichtung hat?


Ein Blick in den Wohnzimmerbereich...Schaut ihr eigentlich solche Gesamtbilder oder lieber nur die einzelne Deko?


An der gegenüberliegenden Wand bewacht  Erasmus von Rotterdamm die vielen Bücher...


Wenn man auf dem Sofa sitzt, kann man bis ins Bad durchschauen - da war wohl die Tür offen...


Mein Häkelprojekt...steht kurz vor der Vollendung - falls es einen kühlen Sommer gibt...


Ja...und das Schild im Bücherschrank besagt schon alles "MORE IDEAS THAN TIME". Ich hoffe auch, dass wir demnächst mal wieder Zeit für ein Fotoshooting haben... Jinx befindet sich so langsam in der Endphase von ihren ganzen Prüfungen. Irgendwann muss die Lernerei ja auch mal ein Ende haben und dass sie dann nicht in ein Loch fällt, habe ich schon ein paar Fotoshooting-Ideen und natürlich steht auch noch die Renovierung ihres Arbeitszimmers an... 
Eine Kommode im Klein-Amsterdam steht übrigens auch schon...wir haben sie auf den Namen "Odyssee" getauft. Aber dazu ein andermal mehr...


Ich wünsche euch ein schönes Frühlingswochenende. Habt es fein!!!

eure

Nachtrag bzw. Bild zum Kommentar von Dani ...das Schildchen hängt bei uns im Flur!


33 Kommentare:

  1. Liebe Petra!
    Also eines steht ganz sicher fest, bei euch würde ich sofort einziehen.
    Es ist alles so herrlich harmonisch und liebevoll gestaltet.
    Ich finde es furchtbar, wenn eine Einrichtung wie aus der Zeitschrift oder Katalog aussieht.
    So eine Wohnung ist leblos und ohne Charakter. Undenkbar für mich ;-)
    Das Treppenhaus ist sensationell geworden. Was für eine enorme Arbeit das Streichen der Verstrebungen und Co macht, dass weiß ich noch aus der Vergangenheit. Damals habe ich das in unserem Eigentum getan allerdings nicht in weiß, sondern abgelaugt und in natur. Dank meiner Mieter ist das Holz inzwischen völlig verdreckt und verkratzt. Oh ich könnte mich krumm ärgern wie diese Leute alles vergammeln lassen!
    Nun denn...ich wünsche dir ein ganz wundervolles Wochenende!
    SUSANNE

    AntwortenLöschen
  2. wow, was für ein Post - so persönlich, das finde ich klasse. Ich denke, es muss nicht alles imm "durchgestylt sein. Du bist ehrlich, und zeigst eben nicht nur Detailfotos. Ich mag es nicht, weil es nämlich dann ein völlig falsches Bild vom Menschen hinter dem Blog gibt. Mal ein Detailfoto ist schön - aber nur Detailfotos, dann wird ein Blog für mich auf Dauer uninteressant.
    Und ich finde es auch gut, wenn man sich mit den Dingen umgibt, die einem tatsächlich gefallen - dann hat eine Einrichtung Seele.
    Habt beide ein schönes Wochenende, Jacqui

    AntwortenLöschen
  3. Ganz authentisch und echt - wie schön. Aber das mit dem Rücken und dem Däumchen, au weia, soll sogleich verheilet sein, jawohl.
    Ich finde ja immer wieder erstaunlich, wie sich so ein wenig Streichen sofort bemerkbar macht. Und dann sieht frau wieder mit anderen Augen.
    Frohes Werkeln im zauberhaften Heim, alles Liebe von der Méa

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Petra,
    zuerst einmal finde ich, dass die Treppe toll geworden ist. So schön hell und freundlich, dein Einsatz hat sich also voll und ganz gelohnt. Was macht da schon ein kaputter Rücken und ein verbrüter Daumen ;-)
    Ich finde es sehr gemütlich bei euch. Sicher gibt es Wohnungen oder Häuser wo alles bis auf das I-Tüpfelchen passt, aber wichtig ist doch, dass ihr euch in eurem Heim wohl fühlt. Es gibt auch immer so Stücke, da kann man sich nicht von trennen, denn zu viele Erinnerungen hängen dran oder es ist einfach ein Lieblingsstück. Stell dir nur mal vor, es gäbe eine Norm für Wohnräume und alle hätten den gleichen Stil, dass wäre doch langweilig.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Petra,
    das Treppenhaus ist wunderschön geworden, auch das Du die Trittstufe nicht weiß gemacht hast gefällt mir besondern gut. Und ich gebe der Méa recht es ist alles so authentisch und ich liebe gesamt Fotos die zeigen viel mehr und haben eine bessere Aussagekraft über den Stil.Und ich finde jeder hat seinen eigenen Stil und das ist auch gut so. Jeder sollte seine Wohnung so einrichten wie es ihn (also Dir ) gefällt. Und nicht eine Kopie aus einem Magazin oder von einem anderen Blog. Ich hole mir Anregungen und Tipps aus den Magazin oder von den Blogs. Das finde ich super und ich schaue auch gerne mal die die Häuser oder Wohnungen von anderen Menschen. Und das geht halt nur bei Blog mit Fotos im Gesamtüberblick. Deine Bilder Galerie finde ich auch toll die würde ich so lassen. Bilder sind wichtig, so eine nackte Wand wer will das schon sehen. Man sollte schon sehen, das es bewohnt ist das Haus. Und Du hast es wirklicht super gemütlich bei Dir. Ich denke auch immer es ist zu voll bei mir da muss was weg. Aber ich kann mich auch nur schwer von meiner Deko trennen. Und es kommt ja immer wieder mal was dazu das ist ja das Problem. Ich habe letzte Woche umgestellt und eine Wand gestrichen das wollte ich schon lange machen. Ich hoffe das ich es in den nächsten Tagen mal posten kann.
    Was ich noch schreiben wollte, der rote Teppich hat bei mir 100 Punkt ist super toll. auch habe ich so ein hübsches Haus mit den tollen Böden, Fenstern und Türen, das spricht schon mal für sich. Das macht viel Harmonie und ist so stimmig mit Deinem Stil. Ich schaue immer wieder gerne bei Dir vorbei, auch wenn ich in letzter Zeit nicht viele Kommentare hinterlassen habe, bin ich beim schauen immer da. Im Moment bin ich etwas Blogfaul. Ich frag mich immer wieder mal interessiert es die Menschen da draußen was ich mache ?? Soll ich aufhören. Das waren so meine Gedanken in den letzten Wochen. Denn es ist auch immer viel Zeit die man braucht für einen Post und ist es Wert die Energie aufzubringen. Und Kommentare gibt es nur von den Menschen, bei denen ich auch Kommentiere. Und da ich nicht viele Kommentare schreibe gibt es auch nicht viele für mich. So ist es halt. Doch ist es wirklich wichtig so viele Kommentare zubekommen? Oder reicht es nicht, wenn ich sehe wie viele Klicks ich habe. Und das sind schon einige.Also lesen doch mehr Leute meinen Blog.
    So liebe Petra genug geschrieben ich wünsche Dir ein schönes Wochenende Gruß Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ursula,
      jetzt muss ich auf deinen langen Kommentar doch kurz etwas zurückschreiben...zuerst zu den Trittstufen...Sie weiss zu streichen habe ich auch kurz überlegt, mich aber dagegen entschieden, da man so doch nicht gleich jedes Krümelchen sieht. Wir ziehen zwar im Haus immer brav die Schuhe aus, aber auf weißem Boden sieht man ja wirklich jedes Haar, das man verliert...und da reichen mir schon die weißen Böden in der Küche, im Flur und Bad...also blieb die Treppe pflegeleicht holzfarben! Das Problem, dass bei uns immer eher noch Deko & Co. dazukommt haben wir auch - man sollte mir am besten ein Flohmarktverbot auferhängen - ein Kerzenleuchterkaufverbot hatte ich schon mal (von meinen Kindern)!!! Das bringt mich heute noch zum Schmunzeln.
      Auf deine neu gestrichene Wand hast du mich jetzt neugierig gemacht...und bitte Ursula, hör nicht auf zu bloggen! Ich schaue immer gerne bei dir vorbei und auch wenn ich mal keine Zeit zum Kommentieren hatte, gelesen habe ich alles. Und irgendwie geht es ja auch nicht nur um Kommentare und Klickzahlen oder irgendeine Leserzahl, die sowieso die ganze Zeit schwindet...man schreibt den Blog ja auch ein kleines bisschen für sich selbst, zumindest ist das bei mir so...Oft schaue ich mir alte Posts bzw. Bilder an und freue mich, wie sich alles verändert hat. Außerdem denke ich, dass vielmehr Leute unsere Blogs lesen, als wir denken. Ich hoffe, deine Blogunlust legt sich wieder.

      Jetzt wünsche ich dir ebenfalls ein schönes Wochenende
      liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  6. Liebe Petra,
    jetzt bin ich erstmal erschlagen von den wundervollen vielen Bildern!!! Ich kann mir gut vorstellen, daß eure Besucher erstmal nur staunen. Mir würde es genau so gehen. Bei mir steht auch ganz viel Deko rum und Blumensträuße und natürlich Lieblingssprüche auf Karten oder Metallschildern etc. Aber unser Geschäft ist eigentlich wie ein großer Flohmarkt auf 1000 qm und da kann ich oft nicht anders und ganz viel schöne Dinge wandern ins Privathaus. Allerdings bin ich jetzt eher am aussortieren, da doch alles gepflegt, sprich abgestaubt werden muß, damit es gut aussieht und ich habe gemerkt, mit 2 Kindern unter 14 ,insgesamt 4 Hunden und Geschäft ist wenig Zeit vorhanden. Um so mehr bewundere ich es, wie du/ihr es hinbekommt, das alles wie aus Meister Propper`s Haus aussieht!!! Kompliment.
    Ich finde ihr habt einen astreinen Stilbruch, eben von allem etwas und ihr habt aber gleichzeitig das Feeling dafür, daß alles zusammen passt, das ist nicht selbstverständlich. Sehr schön finde ich auch, daß du Detailfotos machst und Gesamtaufnahmen, so kann man besser sehen, wie sich das Detail ins Gesamte einfügt.
    Dein Treppenprojekt hat mich genau zur richtigen Zeit erwischt. Wir wohnen in einer 60`er Jahre Bausünde und haben so ein scheußliches Treppenhaus, alles in mittelbraunem Holz. Allerdings ist das Geländer zu , keine Streben wie bei euch, sondern ganze Flächen. Ich schlage mich schon lange mit dem Gedanken rum, den Flur Weiß zu streichen und deine tollen Bilder haben mich darin jetzt bestärkt. Mit was für einer Farbe hast du das Holz gestrichen?
    Liebe Petra, das war jetzt ein langer Kommentar, sorry.
    Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende und freue mich auf die nächsten Posts.
    Liebste Grüße,
    Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dani,
      vielen Dank für das Kompliment zum astreinen Stilbruch - das hätte ich jetzt selbst nicht besser ausdrücken können...diesen Begriff werde ich mir für kommende Posts mopsen...das trifft es so ins Schwarze. Meister Propper ist es bei uns nicht...wir wohnen ja auch dort...da gibt es genauso mal ein nicht geputztes Bad...natürlich Dreck auf der Treppe und zur Zeit viele ungeputzte Fenster, die sieht man gottseidank auf den Bildern nicht ;-)...alles abgestaubt ist auch nicht möglich...nur immer Schritt für Schritt... Hierzu fällt mir gerade ein Zitat des Mannes meiner Freundin ein, der zum Staubsaugen verdonnert wurde: Weißt du...es ist viel schwieriger zu putzen, wenn man den Dreck nicht sieht!" Bei meiner Freundin ist es immer "Meister Propper".
      Nun zur Treppe bzw. Farbe...ich habe zuerst alles mit Holzisolierfarbe gestrichen, da der Holzton bzw. die alte Beize sonst bräunlich an manchen Stellen durchgeschaut hätte, danach mit einem wasserverdünnbaren Weisslack, ist auch sehr schnell getrocknet. Ich wünsche dir viel Spass beim Treppe streichen, ich hätte es auch schon viel früher machen sollen - weiss wirkt es einfach toll.

      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
    2. Liebe Petra,
      ich bin froh, daß du "astreiner Stilbruch" so aufgefasst hast, wie ich es meinte, nämlich im positiven Sinne! Mops ihn dir ruhig, bin schon gespannt, wann er mir wieder begegnet, der Stilbruch ;o)
      Vielen Dank für die Farbeninfo, ich denke, ich werde den Flur Weiß streichen, das sieht bestimmt besser aus. Und dann gibt`s vorher/nachher Fotos.
      Liebste Grüße,
      Dani

      Löschen
  7. Hallo Petra,
    Ich finde es sehr schön bei euch und gerade weil ihr viele Deko habt, ist euer Haus total persönlich. Ich möchte allerdings auch gerne weniger dekorieren, schaffe es aber auch nicht und ständig kommt mal wieder eine Kleinigkeit hinzu. Du, ich bin übrigens noch kleiner, grins...
    Eure Treppe in Weiß gefällt mir richtig gut und die Trittstufen hätte ich auch genau so gelassen.
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
  8. dein Haus gefällt mir richtig gut..
    so durchgestylte aus dem Katalog mag ich gar nicht..
    und ich brauche auch Übersichtsfotos um mich zurecht zu finden
    und ein Detail einordnen zu können
    bei zu vielen Detailfotos klick ich irgendwann weiter..
    das ermüdet mich
    es sieht sehr gemütlich bei dir aus da nicht alles weiß ist ;)
    denn das mag ich auch nicht so..
    das sieht dann schnell steril aus
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  9. Boah, das war ja fast ein ganzes Bilderbuch ;-) Aaaber, ich habe wieder einmal jedes Bild bestaunt und bewundert ... also das Treppenhaus wirkt jetzt richtig edelchic. Gibt es dieses Wort? Ich lieeeebe es, genauso wie es jetzt ist! Ich selbst bin ein Fan von Detailfotos, ich mag es ruhig und ich mag es, wenn das Auge sich auf nur wenige Dinge konzentrieren kann. Es macht alles auch so ein bisschen geheimnisvoller ;-)Ich mache beinahe nur solche Fotos, was meinen Mann irgendwann noch einmal zur Verzweiflung bringt ;-) Aber ich denke, so hat jeder seine Vorlieben und Stärken. So hat jeder seinen eigenen Stil. Es wäre ja auch so was von langweilig, wenn die Geschmäcker gleich wären. Also, weiter so ihr Lieben. Habt ein traumseliges weekend, xox, von Meisje

    AntwortenLöschen
  10. liebe Petra,
    die Treppe ist toll geworden, das muss wirklich eine Riesenarbeit gewesen sein!
    Ich habe mir erstmal die Gesamtbilder angeschaut und dann die vielen kleinen wunderschönen Details!
    Genau dieser Stil ist so schön, alles so liebevoll und gemütlich. Ich könnte mich von diesen Dingen auch nicht trennen.
    liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Gerti

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Petra,
    oh, ich wäre bei euch bestimmt nicht nur 10 Minuten nicht ansprechbar:)
    Es gibt aber auch sehr viele Schätzchen zu bestaunen, Bestimmt wird es auch Gästen die öfter zu Euch kommen nicht langweilig.
    Die Treppe ist wirklich schön geworden, die Arbeit hat sich echt gelohnt.
    Ganz liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  12. Also eins steht fest liebe Petra, langweilig wird es bei Euch nicht.
    Da kann man ganze Tage mit Schauen verbringen.
    Aufzuzählen, was schön ist, ist viel zu lange, ich finde das Gesamtpaket toll. Vor allem die harmonischen Farben.
    Hab einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Petra,
    boah ich weiß garnicht wo ich anfangen soll, es gibt so viel tolles bei euch zu sehen, sehr sehr schön ist die Treppe geworden.
    Nein von solch tollen Schätzen die ihr habt, da darf man sich nicht trennen.
    Ja und der Hammer ist wohl diese Traumdecke, wunderwunderschön.
    Habt ein schönes Wochenende von Herzen Tatjana

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Petra,
    ich glaub, ich brauch mehr als 10 Minuten zum Schauen. Und das nur im Treppenhaus. Ihr habt wirklich sehr schöne und ausgefallene Dinge zusammengetragen. Ich finde schon, dass das alles zusammenpasst. Und die Hauptsache ist doch, dass ihr euch wohl darin fühlt. Das weiße Treppengeländer sieht sehr harmonisch aus. Die Arbeit hat sich gelohnt.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Petra, wieder ist es so schön, durch euer Schlösschen zu wandeln.
    Euer Treppenhaus strahlt ja richtig, oh da haben wir noch viel zu tun.
    Ich find eure Einrichtung sehr harmonisch. Ist es nicht eher eine Kunst,
    verschiedenste Dinge passend zu kombinieren. Bei uns ist der Stilmix noch viel
    ausschweifender und es ist farblich viel bunter, aber uns gefällt es und
    das ist die Hauptsache. Ich find es schön und interessant, wie du Detailfotos und
    Gesamtaufnahmen kombinierst. Wenn man solche Gesamtaufnahmen zeigen kann, muss
    schon alles perfekt sein. Das ist ein hoher Anspruch. Wenn ich einen neuen DIY oder eine Dekoration zeigen möchte, ist mir das meist gar nicht möglich ;).
    Ich find euren Blog absolut anregend und vielseitig und freue mich über jeden so persönlichen Beitrag. Ein schönes Wochenende wünscht Jana

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Petra,

    das Treppengeländer hat so gewonnen. Ich bin ja überhaupt nicht für´s weiß anpinseln aber in diesem Fall finde ich es richtig toll! Und überhaupt sieht es wunderschön aus bei dir.
    Was mich an so vielen Stehrumchen immer abschreckt ist das viele saubermachen. Darauf hätte ich ja gar keine Lust. Den Spruch mit dem Konzentrat muss ich mir für meine Tochter merken. Die ist nur 1,53m und ärgert sich immer, das sie so klein ist. So ein Quatsch. Sie sieht aus wie eine kleine zarte Elfe.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Petra, das Geländer ist wundervoll geworden. Was für ein Unterschied.
    Und weisst du was, bei mir ist es genau so wenn Gäste kommen. Die sind auch zuallererst geflasht und wissen nicht wo sie hinschauen sollen. Und dann: Ooooh, du wohnst ja ganz anders!

    Ganz liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Petra,

    was für schöne Bilder ! Mir gefällt Euer Haus sehr. Holz, weiß und Naturmaterialien sind genau meins.

    Das neue weiß gestrichene Geländer ist klasse, das passt sehr gut so. In absehbarer Zeit werde ich auch meine Treppe schleifen und streichen müssen und überlege noch hin und her, ob ich das helle Holz so lasse oder sie doch weiß streiche... Deine Bilder sprechen eher für weiß :-).

    Ich mag sowohl die Detailfotos, als auch die Totalen, weil man dann besser einen Gesamteindruck bekommt. Die Kombination ist genau richtig, finde ich.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Birgit

    AntwortenLöschen
  19. Hallo liebe Petra,
    nein, bitte nichts aussortieren! Es sieht wunderbar aus bei Euch und sicher würde ich auch mehr als 10 Minuten stehen und stauen in eurem wunderschönen Zuhause! Lieben Dank für die tollen Einblicke!
    Wünsche Dir einen tollen Samstag und sende Dir liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Petra
    Ich kann mir gut vorstellen wie viel Arbeit dieses Treppengeländer zu streichen gegeben hat. Aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt und du wirst sicher noch jahrelang Freude daran haben. Auch sonst sieht alles sehr stimmig aus und da ich selber auch immer wieder am räumen bin, weiss ich wie schwierig es ist, los zu lassen.
    Übrigens bei mir gibt es fast die gleiche Häkeldecke kurz vor Vollendung, nur einfach in weiss. Hast du dich etwa auch von der Prinzessin inspirieren lassen? ;o)
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüsse
    Bernadette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bernadette,
      vielen Dank fürs Kompliment zur Treppe...leider ist das noch nicht der ganze Hausflur...nach der Zwischentüre zu den oberen Wohnungen geht es mit dem unteren Teil irgendwann weiter, aber ich bin ja jetzt schon in Übung. Die Häkeldecke ist nach dem Muster von Jaqueline. Toll, dass sie die Anleitung aufgeschrieben und gepostet hat - ich hoffe, du zeigst deine Decke auch auf deinem Blog, wenn sie fertig ist.

      Wünsche dir ein schönes Wochenende
      liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  21. Liebe Petra,
    Hammer schön dein Treppenaufgang.....ich bin komplett begeistert...
    Ich möchte ja auch gerne unsere Treppe auch weiß streichen, nur mein Mann
    findet die Idee nicht gut.....Aber mir gefällt die Variante von euch sehr gut,
    vorallem wenn man bedenkt das wir öfters mit Schuhen die Treppe raufrennen.....
    Drück mir die Daumen das ich mein Mann mit euren Bildern umstimmen kann.....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Petra,
    heute schaffe ich es endlich mal, bei dir vorbei zu schauen.
    Also ich muss sagen, ich bin begeistert. Dein Haus wirkt sowas von lebendig...
    Kein Wunder, dass die Gäste erstmal schauen müssen, das würde ich auch, wenn ich bei dir zu Gast wäre.
    Und was heißt schon perfekt abgestimmt? Es ist der persönliche Stil oder auch Stilbruch, welcher verzaubert.
    In einer Wohnung oder in einem Haus muss es ja nicht aussehen wie im Museum.
    Das Streichen des Geländers hat sich trotz der Mühen gelohnt. Der `Hexenschuss´und die Brandblase hätten natürlich nicht mehr sein müssen, aber inzwischen ist hoffentlich alles wieder gut. :-))
    Liebe Grüße aus dem Kreis Ludwigsburg von
    Heike

    AntwortenLöschen
  23. Nein, du solltest weder die alte Schreibmaschine, noch den Zylinder oder die Schuhleisten aussortieren!!!!
    Das alles macht euer Haus zu einem einzigartigen Haus mit Charakter.
    Danke, dass du uns in euer Haus mitgenommen hast.

    Hab noch einen schönen Sonntagabend,
    liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  24. Miene Liebe,
    wie immer ein ganz bezaubernder wundervoller Post.
    ich bin jedes Mal aufs neue inspiriert und es macht mein Herz froh,
    mir diese Bilder weit mehr als einmal anzusehen.
    DANKE
    Alles Liebe Barbara

    AntwortenLöschen
  25. liebe Petra, es war wirklich eine grandiose Idee das Stiegengeländer zu streichen.
    Es sieht um sooo viel hübscher, einladender und schicker aus. Es ist nun viel freundlicher
    und passt so auch viel besser zu eurer restlichen Einrichtung und Dekoration.
    Das der Aufwand enorm war kann ich mir gut vorstellen - aber dafür hast du die nächsten Jahre Ruhe davon :P
    Ein toller Rundgang durch euer wundervolles Haus - fast schon wie ein Museum mit ganz vielen Stücken die alle eine Geschichte erzählen. :)
    Hab eine wundervolle Woche und liebe Grüße auch an Jinx,
    <3 Martina

    AntwortenLöschen
  26. wow Petra, Du hast ja auch gestrichen und so viel mehr wie ich....Meine Schulter tut immer noch weh aber ich will mich nicht beschweren, wenigstens hab ich mir nicht den Ruecken verraenkt und den Daumen verbrannt!!!! Der FLur sieht so toll aus, mir gefaellt weiss auch wieder toll als Wandfarbe, war jahrelang nicht so. Komisch, wie sich der Geschmack doch immer wieder veraendert!!! TOLL, will auch kommen und in eurem Haus schnueffeln!!!

    AntwortenLöschen
  27. Hallo liebe Petra,
    heute morgen hatte ich endlich Zeit, deinen wundervollen Post nochmal in aller Ruhe
    zu lesen und zu schauen.

    Bei Euch im Haus hat sich wirklich sehr viel getan in letzter Zeit.
    Ich finde es ist dir sehr gelungen.
    Alles sieht so freundlich aus.
    Und obwohl du, wie du sagst, keinen spezillen Stil hast, sieht es sehr
    stilvoll bei dir aus.
    Ich habe unsere Treppe übrigens auch schon gestrichen. Ist aber schon lange her.
    Möchte ich bestimmt nicht jedes Jahr machen!
    So eine Arbeit...puhh.
    Ich grüße dich ganz herzlich
    Tanja

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Petra, sie ist ein Traum, deine Treppe. Du bist doch gerade in Übung: könntest Du nicht auch meine häßliche Treppe in ein kleines Kunstwerk verwandeln??? Seit Jahren (!) schrecke ich davor zurück, dass man unsere hellgelbe Treppe mit braunem Geländer (der Geschmack der Vormieter!!)erst mal gründlich schleifen müsste, da die Farbschichten schon so dick sind...und dann weiß streichen. In meiner Vorstellung brauche ich dafür Wochen!!! Ich halte mich immer davon ab, dass das Haus nur gemietet ist...und wir immer aktiv inaktiv nach einem eigenen Häuschen suchen. Mein magisches Denken suggeriert: Sobald ich anfange, finde ich MEIN Haus und dann muss ich noch im alten die Treppe fertig machen, wo ich doch viel lieber im neuen....Hach, schwierige Gedankenexperimente!!!
    Deine Treppe ist auf jeden Fall wunderschön - und alles was drauf rumsteht macht sie so atmosphärisch. Du hast so wunderbare und einzigartige Deko-Objekte, davon könnte ich mich auch nicht trennen...ich bewundere deinen Stil!
    Ich wünsche Dir einen feinen Feiertag
    liebste Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Petra
    Ich war schon lange nicht mehr da. Bitte entschuldige. Ich hab so viel um die Ohren zur Zeit und die Kinder brauchen mich grad sehr.
    Aber ich lasse es mir nicht nehmen nun bei dir nachzuschauen.
    Wir sind seit längerem auf der Suche nach einem passenden Eigenheim. Und du glaubst ja gar nicht, wie viele Leute einfach absolut keinen Geschmack und Stil haben. Auf den Bildern sieht man oft die wildesten Farbkombis und alles nur schrecklich. Da glaube ich sofort, dass euer Besuch bei euch total begeistert ist. Das Treppengeländer in weiss ist wahrlich ein Traum. Da hat sich die mühsame Arbeit gelohnt. Ganz toll. Und auch sonst gefällt es mir sehr bei euch. Am allerschönsten finde ich aber die Granydecke. Wow!
    Ich wünsche dir eine gute Nacht.
    Herzlichste Grüsse
    Gabriela

    AntwortenLöschen