Freitag, 29. April 2016

Meine Streichprojekte & Einblicke

Ihr Lieben,
die Schlechtwetterphase nähert sich jetzt hoffentlich dem Ende und auch meine Streichprojekte innen sind (vorrübergehend) abgeschlossen...im Garten gäbe es auch wieder jede Menge Arbeit. Aber jetzt zeige ich euch erstmal was ich in der letzten Zeit alles angepinselt habe. Das Treppengeländer im oberen Flur ist neuerdings weiss...das alte Pferdekummet wurde endlich auch aufgehängt. Hier der erste Blick, wenn man die Treppe hinaufgeht...


Hier noch ein Vorher-Nachher vom Treppengeländer. Das Geländer zu streichen habe ich mir lange überlegt und bereue es nicht...alles wirkt jetzt viel freundlicher und heller. Aber ihr könnt euch sicher vorstellen, dass es eine Riesenarbeit war, vor allem, da viele Stellen (die Stäbe von hinten) schlecht zugänglich waren. Teilweise klebte mehr Farbe an meinen Händen als am Geländer! Auch musste ich zuerst ein stabiles Treppengerüst aufbauen, um die Ballustrade von außen (die Ballustrade oben sieht man später auf den Bildern) überhaupt streichen zu können.


Nach der ersten Streichphase ist mir durch die blöde Sitzhaltung auf dem Gerüst auch noch ein Malheur passiert - ich konnte abends nicht mehr aufrecht gehen - es war so eine Art Hexenschuss im Rücken. Jinx hat das dann durch ein paar Yogaübungen zur Lockerung, die ich nachmachen musste, wieder etwas kuriert. Ganz weg war es aber immer noch nicht. Wärme kann ja so einem Rücken auch nicht schaden...also habe ich mir abends eine Wärmflasche eingefüllt und prompt beim Einfüllen den Daumen verbrüht...so richtig toll mit Riesenbrandblase - Klasse Petra!!! Aber zu eurer Beruhigung - es ist alles wieder im Lot - Rücken o.k. und der Daumen hat sich gehäutet und ist schon fast wieder verheilt. Von Beileidsbekundungen bitte ich also Abstand zu nehmen.
Kommt jetzt einfach mit ein Stückchen weiter die Treppe rauf...


Ja...bei uns steht viel herum und es gibt in jeder Ecke was zu Schauen. Wenn wir Besuch bekommen, sind die Leute, wenn sie zum ersten Mal da sind, meistens in den ersten 10 Minuten nicht so richtig ansprechbar...Sie sind so beschäftigt mit dem Schauen...Irgendwie sieht es bei uns anscheinend anders aus, als in anderen Häusern...
Hier nochmal ein Blick zurück...auf das Streichprojekt Nr. 2...der Schuhschrank hat auch nicht mehr farblich gepasst. Auf dem Bild sind die Griffe noch nicht dran, das habe ich aber auch erst nach dem Hochladen des Bildes bemerkt.


Hier sieht man einen Teil der oberen Ballustrade...


Wieder ein Blick zurück, wenn man von oben schaut...


Den unteren Teil zeige ich euch dann beim nächsten Mal...in Jinx Flurbereich hängt unter anderem eines ihrer Parisbilder...der Blick von Notre Dame mit Wasserspeier...


Wer unseren Blog von Anfang an verfolgt, war hier schon mal im oberen Flur...die Bilderwand ist immer noch da...das Schränkchen war früher holzfarben. Auch das große Sitting-Bull-Bild hängt immer noch...ich kann mich wahrscheinlich nie von seinem schielenden Blick trennen, obwohl das Bild eigentlich nicht so richtig zum Gesamtkonzept mit den Bildern an der anderen Wand passt. Aber was passt bei uns eigentlich so richtig zusammen? Ich bewundere immer die Blogs, bei denen bei der Einrichtung alles optimal aufeinander abgestimmt ist und oft hadere ich wieder mit vielen Sachen und möchte aussortieren...aber wo fange ich an? Der Sitting Bull bleibt!


Insgesamt steht auch hier viel herum...sollte ich vielleicht die alte Schreibmaschine aussortieren, oder den alten Zylinder...die Schuhleisten???



Minimalistisch bleibt bei uns wahrscheinlich eher ein Traum...nicht einmal von dem Papierkranz können wir uns trennen...


Wenn ihr jetzt schon mit hier oben seid, könntet ihr noch einen kleinen Blick ins Ess- und Wohnzimmer werfen...falls ihr möchtet...


Da könnt ihr meinen Apfelblütenzweig bewundern...er ist vom Apfelbaum im Garten...hat seine Nase zu weit über die Hecke zum Nachbarn gestreckt und musste ab.


Hier im Wohn- bzw. Esszimmer ist es genauso wie im Flur...man kann nicht wirklich einen Stil erkennen und die Deko geht auch nicht unter minimalistisch durch. Bei der Gelegenheit möchte ich euch gleich mal meine Lieblings-Streichholzschachtel zeigen...die trifft es ziemlich gut...in unserer Familie bin ich mit 1,65 m die Kleinste - aber konzentriert chaotisch :-) Ob das wohl auch Auswirkungen auf die Einrichtung hat?


Ein Blick in den Wohnzimmerbereich...Schaut ihr eigentlich solche Gesamtbilder oder lieber nur die einzelne Deko?


An der gegenüberliegenden Wand bewacht  Erasmus von Rotterdamm die vielen Bücher...


Wenn man auf dem Sofa sitzt, kann man bis ins Bad durchschauen - da war wohl die Tür offen...


Mein Häkelprojekt...steht kurz vor der Vollendung - falls es einen kühlen Sommer gibt...


Ja...und das Schild im Bücherschrank besagt schon alles "MORE IDEAS THAN TIME". Ich hoffe auch, dass wir demnächst mal wieder Zeit für ein Fotoshooting haben... Jinx befindet sich so langsam in der Endphase von ihren ganzen Prüfungen. Irgendwann muss die Lernerei ja auch mal ein Ende haben und dass sie dann nicht in ein Loch fällt, habe ich schon ein paar Fotoshooting-Ideen und natürlich steht auch noch die Renovierung ihres Arbeitszimmers an... 
Eine Kommode im Klein-Amsterdam steht übrigens auch schon...wir haben sie auf den Namen "Odyssee" getauft. Aber dazu ein andermal mehr...


Ich wünsche euch ein schönes Frühlingswochenende. Habt es fein!!!

eure

Nachtrag bzw. Bild zum Kommentar von Dani ...das Schildchen hängt bei uns im Flur!


Sonntag, 24. April 2016

Sunday Inspiration No.30 - Gypset


Ihr Lieben,
nachdem wir uns in den letzten Tagen etwas rar gemacht haben...der Garten und zwei Streichprojekte forderten unsere ganze Aufmerksamkeit...gibt es heute (last minute) eine Sunday Inspiration für euch. 
Heute morgen waren wir spontan bei der Ausstellungseröffnung einer jungen Modedesignerin. Zu sehen waren verschiedene Arbeiten des 6. und 7. Semesters aus dem Studienfach "Mode". Besonders angetan waren wir von ihren Gypset-Entwürfen. Viele der Modelle waren allerdings nicht unbedingt alltagstauglich, also eher für den Laufsteg. Der kuschelige Mantel allerdings hat Jinx schon ziemlich gut gefallen!!! (heute morgens war es bei uns auch ziemlich kalt!)
Gypset ist übrigens ein zusammengesetzter Begriff aus den Worten Gypsy und Jet-Set, erfunden von der Buchautorin Julia Chaplin. Gypset das ist die Verschmelzung der Leichtigkeit und des unkonventionellen Lebens der Zigeuner und Bohemians mit dem Leben des modernen Jet-Sets..Klingt toll? oder? Bei der Ausstellung lagen zur Ansicht die Bücher von Julia Chaplin aus, von denen sich auch die junge Designerin inspirieren ließ. Gypset Living war hierbei unser Favorit, neben Gypset-Style und Gypset Travel.
Inspirierend war die Ausstellung für uns auf jeden Fall...und ein toller Start in den Sonntag.

...und das wünschen wir euch auch - einen tollen Sonntag!!!
eure
verlinkt bei: Eclectic Hamilton


Mittwoch, 20. April 2016

Gartenimpressionen & Gewinner

Ihr Lieben,
heute gibt es bei uns ein paar (viele!) Impressionen aus unserem Garten. Auf dem ersten Bild seht ihr unsere neue rostige Säule mit Schale. Die Krone vom Aschenbrödel setzt langsam auch schon Rost an... Die Säule war ein Zufallskauf auf der diesjährigen Frühlingsmesse in Stuttgart...Outdoor & Ambiente! Eigentlich wollten wir nur ein bisschen schauen, aber irgendwie war es mal wieder klar, dass wir nicht ohne etwas Grosses nach Hause kommen. Die arme Jinx hat das Riesending bis zum Auto geschleppt.


Alljährlich wieder faszinierend wie sich die einzelnen Farnwedel entrollen...


Der kleine Gargoyle auf dem alten Nähmaschinentisch ist so langsam ganz eingewachsen - er trägt neuerdings Schal...




Die Pfingstrosen schauen auch schon aus der Erde...sehen wie kleine Aliens aus...








Die gehäkelte Schnurkrone sieht nach einem Winter im Freien etwas mitgenommen aus, aber zu dem bemoosten Engel passt es ganz gut...








Gänseblümchen und Vergißmeinnicht gibt es bei uns dieses Jahr wieder sehr viele...


...und auch viele Besuchskatzen aus der Nachbarschaft, die bevorzugt auf unserem Gartentisch in der Sonne liegen.




Hier nochmal eine andere Besuchskatze...Sie war letztes Jahr auch schon öfters da...


Nach was das wohl riecht???




Auch von unserem kleinen Waschbären ist heute mal wieder ein Schnappschuss dabei. Rosi hatte es mal wieder furchtbar eilig noch mit ins Haus zu kommen bevor die Tür wieder zugeht ;-) Sie ist zur Zeit nicht gerne alleine draußen...wir hoffen das legt sich während des Sommers wieder ein bisschen. Sie ist auch momentan sehr anhänglich.


Sicher wollt ihr jetzt noch wissen, wer bei unserem Giveaway gewonnen hat...

Zum Vergrößern bittte anklicken

Jinx war die Glücksfee. Wir gratulieren Silke R. zur Malakette mit Holzkästchen und Susanne (Amaranth's Träumerei) zum Tischläufer und Stempel.
Liebe Silke, liebe Susanne, wir hoffen, ihr freut euch über die Gewinne. Von dir, liebe Silke bräuchten wir noch die Adresse. Dann machen sich die Sachen in den nächsten Tagen auf den Weg zu euch. Wir wünschen euch viel Freude damit.

Zum Vergrößern bitte anklicken


Euch allen wünschen wir eine wunderschöne restliche Frühlingswoche mit viel Sonnenschein!

eure
 

Sonntag, 17. April 2016

Sunday Inspiration No.29 - Der Spiegel im Garten



TO PLANT A GARDEN IS TO BELIEVE IN TOMORROW

 

                                                                                                                 AUDREY HEPBURN

Ihr Lieben,
heute bin ich wieder mal spät dran mit meiner Sunday Inspiration...ich bin gerade wieder am Streichen, außerdem hat mir das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht - es regnet gerade den ganzen Tag ununterbrochen. Also heute ein ganz schnelles Bild von meiner Beschriftung des Gartenspiegels, der gegenüber unserer Sitzecke hängt...aufgenommen in den gefühlten 3 Minuten, die es an diesem Wochenende nicht geregnet hat. Normalerweise hängt irgendein Kranz über dem Spiegel, da ich immer Angst habe, es könnte ein Vogel dagegenfliegen. Die Schrift habe ich nach einer Chalkboard-Vorlage (gefunden bei Pinterest) mit wasserfestem Textmarker freihand aufgemalt. Jetzt sehen die Vögel...hier geht es nicht weiter und die vorbeigehenden Passanten, die immer wieder durch die Hecke spähen und unseren Garten anschauen, bekommen noch eine Botschaft mit ;-) Mit der schönen Schrift muss ich noch etwas üben...jetzt geh ich aber wieder zu Pinsel und Farbe und streiche weiter... Wenn es fertig ist, gibt es dann bestimmt Bilder...lasst euch überraschen! Den Post verlinke ich jetzt noch schnell bei Ines.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag - vielleicht regnet es ja bei euch nicht...

eure
verlinkt bei: Eclectic Hamilton

Montag, 11. April 2016

Haustürdekoration im April "Sunshine in the rain"

Ihr Lieben,
heute gibt es bei uns die Haustürdekoration im April zu sehen - ich hoffe ihr erwartet jetzt nicht ein Blumenmeer...
Ich habe nämlich nur die Osterdeko entfernt und ein paar Töpfe hin und hergerückt...
Für empfindliche Blümchen ist es mir noch zu früh...im April gibt es ja oft noch sehr kalte Nächte. Als die Bilder entstanden sind, hatte es zuvor auch die ganze Nacht geregnet...


Einen Haustürkranz gibt es im Moment auch nicht...da muss ich mir erst etwas einfallen lassen. Dafür gibt es vor dem Eingang jetzt eine Outdoor-Schaltafel mit Löwenkopf-Türklopfer und einem alten Türblatt. Der schmiedeeiserne Korb ist vom Garten auf den runden Tisch gewandert...dort stehen gerade noch die weissen Traubenhyazinthen und Kronenlichter auf einem Moosbett. Sieht abends beleuchtet richtig hübsch aus.




Auch seitlich neben dem Eingang wurden ein paar Töpfe hin und hergerückt - da stand vorher die alte Holzkiste...


Nach dem Regen kam dann doch noch die Sonne hervor und so habe ich noch ein paar Bilder von unserem Haus gemacht. Viele von euch wollten es ja mal komplett sehen...Das linke untere Bild ist die Vorderansicht. Da blüht zur Zeit die Forsythienhecke in vollem Gelb...da braucht man vor dem Haus sonst keine Blumen, oder? Das rechte Bild ist ein Entwurf von 1898 von der damaligen Baufirma. Letztendlich ist das Haus wohl etwas anders geworden...der kleine Außenbalkon, der auf der Zeichnung zu sehen ist, fehlt leider...


Hier die Ansicht von der Ostseite - natürlich wieder mal mit parkenden Autos. Ich bin ja schon froh, dass nicht gerade drei rote Autos dort standen ;-) ...und nochmal eine Zeichnung von damals. Das kleine Zwiebeltürmchen hätte ich neben dem überdachten Balkon schon gerne gehabt...
 

Und hier noch eine Ansicht von der Westseite, wo sich der vordere Garten befindet...Auf dem linken Bild seht ihr das Relief von der vorderen Hauswand. Ein klassizistisches Rundrelief nach dem Entwurf von Bretel Thorvaldsen, einem dänischen Bildhauer. Es handelt sich bei diesem Rundrelief um den Sommer - eines von vier Jahreszeitenreliefs.


Gegenüber der Ostseite unseres Hauses befindet sich auf einem kleinen Grünstreifen noch dieser Hl. Christophorus...der Schutzpatron der Reisenden. Er wird wöchentlich von einem grauhaarigen, bärtigen, kleinen Mann angebetet. Zuerst säubert er die Grünanlage von Müll und dergleichen, dann verneigt und bekreuzigt er sich von allen Richtungen zum Heiligen. Ich hoffe, die Stadt kommt nicht irgendwann mal auf die Idee den alten Bildstock abzureißen...


So...das wars für heute rund um unser Haus. Ich hoffe, ich konnte mit den Bildern eure Neugier etwas zufriedenstellen. Diesen Post verlinke ich jetzt noch bei Naddels und Nicoles Haustürdeko-Sammlung.

Ich wünsche euch eine schöne Frühlingswoche und viel Sonnenschein!

eure
verlinkt bei: Verliebt in Zuhause